• IT-Karriere:
  • Services:

Deutsche doch zu Onlineshopping bereit ?

Artikel veröffentlicht am ,

Eine paradoxe Situation: zur Zeit gibt es Studien, nach denen das Gros der Deutschen Online-Shopping-Muffel sind und bleiben wollen, während andere Umfragen einen Online-Shopping-Boom versprechen.

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt
  2. Amprion GmbH, Pulheim

Letzteren prophezeien die Auguren der GfK Medienforschung, die hochgerechnet haben, daß in den letzten zwölf Monaten ungefähr 2,2 Millionen Menschen online eingekauft haben.

Oft seien dabei Bücher, Software, Audio-CDs und Computerteile über die virtuellen Warentheken gegangen, so die Umfrageergebnisse.

Der schon in der dritten Auflage durchgeführte GfK Online-Monitor zeigte weiterhin, daß etwa jeder 5. deutsche Bundesbürger im Alter zwischen 14 und 59 Jahren gelegentlich am Arbeitsplatz oder zu Hause das Internet oder einen Online-Dienst nutzt.

Das entspricht einem Wachstum von 40 Prozent in sechs Monaten und resultiert in insgesamt 8,4 Millionen Online-Nutzern.

Nicht etwa der heimische PC, sondern der Firmenrechner ist dabei häufigstes Zugangstor zum weltumspannenden Netz. Knapp 9 Millionen Menschen hätten die Möglichkeit, von ihrem Arbeits- oder Ausbildungsplatz aus online zu gehen.

Die 20- bis 40-Jährigen machen mit gut 53% die Hauptgruppe der überwiegend männlichen Benutzer aus. Die Frauenquote beträgt 30% und hat sich seit der letzten Erhebung nicht merklich verändert.

Befragt wurden bei der halbjährlich wiederholten Studie insgesamt gut 5.500 Personen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 849€ (Bestpreis)
  2. 149,90€ (Vergleichspreis 239€)
  3. (aktuell u. a. Hitman 2 für 14,99€, Sudden Strike 4 für 7,50€, Transport Fever 2 für 7,99€)
  4. (u. a. be quiet! Shadow Wings 2 White 120 mm Gehäuselüfter für 9,99€, Cooler Master Silencio...

Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /