Abo
  • Services:

Internet-Handy von Nokia

Artikel veröffentlicht am ,

Nokia stellte heute auf dem GSM World Congress in Cannes das erste Internet-Handy der Welt vor. Das Dualband-Handy Nokia 7110 basiert auf dem Wireless Application Protocol (WAP) im Mobile Media Mode (WWW:MMM) und soll so einfachen Zugang zu Internet-Inhalten bieten. Zudem glänzt es durch eine Reihe neuartiger Features.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. Viega Holding GmbH & Co. KG, Attendorn

Zusammen mit CNN bietet Nokia zudem einen mobilen Newsservice an, der über das 7110 erreichbar ist. Neben einem großen Display, das auch unterschiedliche Schriftgrößen und -formatierungen ebenso darstellen kann wie Bilder, besitzt das Nokia 7110 eine neu Texteingabefunktion, die Worte automatisch ergänzt. Dazu hat man dem 7110 ein eingebautes Wörterbuch spendiert, das zudem lernfähig ist. Die Texteingabe versteht im übrigen auch chinesische Schriftzeichen.

Ebenfalls neu bei Nokia ist der NaviRoller, der für eine schnellere Erreichbarkeit der einzelnen Funktionen sorgen soll. Der User kann so durch die Menüs scrollen und per Klick auswählen. Das Adreßbuch faßt bis zu 1000 Einträge mit bis zu fünf Fax- oder Telefonnummern plus zwei Adressen pro Kontakt. Zudem speichert das Mobil-Telefon bis zu 500 Kurznachrichten, die der User in verschiedenen Ordnern ablegen kann. Der eingebaute Kalender läßt sich in einer Tages-, Wochen- und Monatsübersicht betrachten und nimmt nochmals 660 Notizen auf, die sich einfach mit einem PC synchronisieren lassen.

Das Nokia 7110 ist ein Stück kleiner als das 6110 und bringt mit dem Standard-Akku nur 141g auf die Waage, der eine Stand-by-Zeit von 260 Stunden und eine Sprechzeit von 4,5 Stunden besitzt.

Nokia will ähnliche Produkte für TDMA und GSM 1900 noch in diesem Jahr auf den Markt bringen. Preise nannte Nokia aber noch nicht.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)

Folgen Sie uns
       


Gemini PDA - Test

Ein PDA im Jahr 2018? Im Test sind wir nicht restlos überzeugt - was vor allem an der Gerätegattung selber liegt.

Gemini PDA - Test Video aufrufen
Sun to Liquid: Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird
Sun to Liquid
Wie mit Sonnenlicht sauberes Kerosin erzeugt wird

Wasser, Kohlendioxid und Sonnenlicht ergeben: Treibstoff. In Spanien wird eine Anlage in Betrieb genommen, in der mit Hilfe von Sonnenlicht eine Vorstufe für synthetisches Kerosin erzeugt oder Wasserstoff gewonnen wird. Ein Projektverantwortlicher vom DLR hat uns erklärt, warum die Forschung an Brennstoffen trotz Energiewende sinnvoll ist.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Deep Sea Mining Deep Green holte Manganknollen vom Meeresgrund
  2. Klimaschutz Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
  3. Physik Maserlicht aus Diamant

In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Elektroautos: Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts
Elektroautos
Ladesäulen und die Tücken des Eichrechts

Wenn Betreiber von Ladestationen das Wort "eichrechtskonform" hören, stöhnen sie genervt auf. Doch demnächst soll es mehr Lösungen geben, die die Elektromobilität mit dem strengen deutschen Eichrecht in Einklang bringen. Davon profitieren Anbieter und Fahrer gleichermaßen.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. WE Solutions Günstige Elektroautos aus dem 3D-Drucker
  2. Ladesäulen Chademo drängt auf 400-kW-Ladeprotokoll für E-Autos
  3. Elektromobiltät UPS kauft 1.000 Elektrolieferwagen von Workhorse

    •  /