Abo
  • Services:

3Com präsentiert Palm V und Palm IIIx

Artikel veröffentlicht am ,

Palm V im Cradle
Palm V im Cradle
Von 3Com wurde heute die vierte Generation der erfolgreichen Palm-Pilot Familie offiziell vorgestellt.

Stellenmarkt
  1. CSL Behring GmbH, Marburg, Hattersheim am Main
  2. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Gleich zwei neue Modelle werden zur CeBIT auf dem Markt kommen. Der Palm IIIx und das neue Topmodell Palm V sollen die weltweite Marktführerschaft von 3Com im PDA-Markt weiter ausbauen.

Der Palm V ist mit nur halber Bauhöhe im Vergleich zum Vorgängermodell und mit nunmehr 120g nochmals rund 30 Prozent leichter geworden. Das Gehäuse ist nicht mehr aus Kunststoff, sondern aus Aluminium. Das Display wurde bei beiden Typen wesentlich kontraststärker und blendfreier gestaltet. Wahlweise kann auch auf eine Negativdarstellung umgeschaltet werden. Bei eingeschalteter Hintergrundbeleuchtung, deren Farbton in ein helleres und augenfreundlicheres Grün umgestellt wurde, können mit der umgekehrten Darstellung die Buchstaben leuchten, während der Hintergrund schwarz bleibt. Der integrierte Lithium-Ionen-Akku, der über die mitgelieferte Dockingstation aufgeladen wird, soll während des Synchronisieren aufgeladen werden.

Die unverbindliche Preisempfehlung für das neue Palm-Flaggschiff beträgt 999,- DM. Optional wird ein kombiniertes GSM- & V.34 Analogmodem zum Andocken an die Geräterückseite erhältlich sein, dessen Preis noch nicht feststeht.


PalmIIIx von 3Com

Das ebenfalls neu vorgestellte Modell Palm IIIx wird zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 799.- DM erhältlich sein, verfügt über 4MB Speicher und einen internen Expansionsslot, über den später einmal Speichererweiterungen und Kommunikationslösungen integriert werden können. Das bisherige Spitzenmodell Palm III ist weiterhin erhältlich und kostet nur noch 599.- DM.

Mit einem europaweitem Marktanteil von 46,8 Prozent und einem Weltmarktanteil von 71 Prozent (Quelle: IDC, jew. 1. Hälfte 1998) konnte 3Com seine Marktführerschaft ausbauen und erwartet im Frühsommer den 4millionsten verkauften Palm PDA. Bereits über 12.000 Programmierer entwickeln Anwendungen für den Palm. Bis zum Jahr 2002 rechnet IDC mit einem weltweiten PDA-Markt von jährlich rund 15 Millionen Geräten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 18,99€
  4. 23,99€

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
Autonome Schiffe
Und abends geht der Kapitän nach Hause

Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
  3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
Yuneec H520
3D-Modell aus der Drohne

Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
Von Dirk Koller


    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
    Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
    El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

    Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
    Von Michael Wieczorek

    1. Playstation Classic im Test Sony schlampt, aber Rettung naht

      •  /