Abo
  • Services:

T-Online erhält exklusiv ADSL-Zugänge

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einem Bericht des Nachrichtenmagazins Spiegel will die Deutsche Telekom bereits in diesem Jahr ADSL bei 80.000 Kunden installieren.

Stellenmarkt
  1. Universität Hamburg, Hamburg
  2. Klinkhammer Intralogistics GmbH, Nürnberg

Die Telekom will sich mit dieser großen Technik-Investition ihre Multimedia-Vorherrschaft in Deutschland sichern, so das Blatt weiter. Mitte 1999 wird mit den ersten frei erhältlichen Anschlüssen in Großstädten gerechnet, und schon Ende des Jahres sollen 80.000 ADSL-Anschlüsse gelegt sein.

Die neue Technik ermöglicht Datentransferraten von bis zu 8 MBit pro Sekunde. Mit ISDN-Leitungen sind nur Geschwindigkeiten von maximal 128 Kbit/s möglich. In der neuen Technik liegen allerdings allerlei Konfliktpotentiale. So will die Telekom ihre 100-prozentige Tochter T-Online als Exklusiv-Vermarkter einsetzen - andere Onlinedienste und Provider sollen keinen Zutritt erhalten, so der Spiegel weiter.

Angesichts der eingeleiteten Ermittlungen der EU-Kommission zur angeblichen Quersubventionierung von T-Online durch den Mutterkonzern dürfte dieser Schritt weiteres Öl ins Feuer schütten, und die Position der Wettbewerbsschützer stärken.

Die Deutsche Telekom AG will zunächst für 25 Stunden ADSL pro Monat 250 Mark verlangen; jede weitere Stunde kostet anstelle von zehn dann "nur" noch acht Mark. Die Zielgruppe sollen neben der Privatwirtschaft Computerfreaks sein, denen es mehr auf schnelle Übertragungen als auf hohe Preise ankommt. Die Hochpreispolitik diene "der Nachfragesteuerung", heißt es im Telekom-Papier, um die Vermarktung von ISDN nicht zu stören.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. ab 399€
  3. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 XL - Test

Das Pixel 3 XL ist eines von zwei neuen Smartphones von Google. Das Gerät soll dank Algorithmen besonders gute Fotos machen - in unserem Test kann Google dieses Versprechen aber nur bedingt halten.

Google Pixel 3 XL - Test Video aufrufen
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40: Es kann nur eines geben
HP Elitebook 840 und Toshiba Tecra X40
Es kann nur eines geben

Nicht nur Lenovo baut gute Business-Notebooks, auch HP und Toshiba haben Produkte, die vergleichbar sind. Wir stellen je ein Modell der beiden Hersteller mit ähnlicher Hardware gegenüber: das eine leichter, das andere mit überlegenem Akku - ein knapper Gewinner nach Punkten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Portégé X20W-D-145 Toshiba stellt alte Hardware im flexiblen Chassis vor
  2. Tecra X40-E-10W Toshibas 14-Zoll-Thinkpad-Pendant kommt mit LTE
  3. Dell, HP, Lenovo AMDs Ryzen Pro Mobile landet in allen Business-Notebooks

Mobile-Games-Auslese: Bezahlbare Drachen und dicke Bären
Mobile-Games-Auslese
Bezahlbare Drachen und dicke Bären

Rundenbasierte Strategie auf dem Smartphone mit Chaos Reborn Adventure Fantasy von Nintendo in Dragalia Lost - und dicke Alpha-Bären: Die Mobile Games des Monats bieten spannende Unterhaltung für jeden Geschmack.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Städtebau und Lebenssimulation für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Barbaren und andere knuddelige Fantasyhelden
  3. Seismic Games Niantic kauft Entwickler von Marvel Strike Force

Passwörter: Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn
Passwörter
Eine vernünftige Maßnahme gegen den IoT-Irrsinn

Kalifornien verabschiedet ein Gesetz, das Standardpasswörter verbietet. Das ist ein Schritt in die richtige Richtung, denn es setzt beim größten Problem von IoT-Geräten an und ist leicht umsetzbar.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Retrogaming Maximal unnötige Minis
  2. Streaming Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
  3. Sicherheit Ein Lob für Twitter und Github

    •  /