Abo
  • Services:

01051 Telecom - 9 Pfennig die Minute

Artikel veröffentlicht am ,

"Aus dem Nichts taucht auf einmal eine neue Telefongesellschaft in Deutschland auf: 01051 Telecom - und natürlich wird alles mal wieder gaaanz anders", klingt es prophetisch auf den Seiten von 01051 Telecom - etwas anders scheint diese Telefongesellschaft wirklich zu sein.

Stellenmarkt
  1. Ludwig Beck AG, München
  2. Code White GmbH, Ulm

1996 entwickelten einige Softwarefreaks einen GSM-Störsender für Theater und Krankenhäuser, den man mit einigen Investoren in Europa auf den Markt bringen wollte. Als das Team in keinem europäischen Land eine Lizenz erhielt suchte man sich eine neue Herausforderung und entschied sich auf Initiative der Investoren ein Telefongesellschaft zu eröffnen. So formierte sich ein Team von 20 Mitarbeitern um eine nahezu voll automatisierte Telefongesellschaft aufzubauen.

Durch den Verzicht auf eine teuere Hotline und große Werbekampagnen will man über niedrige Preise den Markt erobern. Dabei stellt man sich allerdings nicht gegen die Telekom, sondern knüpft sich vielmehr die selbsternannten Preisbrecher vor. "Früher habe ich viel über MobilCom telefoniert, aber seitdem ich 01051 wähle, spare ich nochmal 44%!!!"

Zur Zeit bietet man nur Ferngespräche aus dem Bereich Dortmund an, ab 15. März will der Newcomer dann unter der Netzvorwahl 01088 bundesweit Ferngespräche anbieten. Ob der Preis von 9 Pfennig pro Minute, der zur Zeit den ganzen Tag gilt, dann noch Bestand hat, ist jedoch eher fraglich.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht

Die Ajax-Arena in Amsterdam wird komplett aus eigenen Akkureserven betrieben. Die USVen im Keller des Gebäudes werden von Solarzellen auf dem Dach und parkenden Elektroautos aufgeladen. Golem.de konnte sich das Konzept genauer anschauen.

Energiespeicher in der Cruijff Arena - Bericht Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /