Abo
  • Services:

Schnurloser Internetzugang

Artikel veröffentlicht am ,

Ungehindert Surfen
Ungehindert Surfen
Die Firma Qubit Technology gab in der letzen Woche erste Informationen über eine Internet Access Plattform frei, die schnurlosen Internetzugang im Heimbereich ermöglichen soll. Das nicht auf einem PC basierende System beinhaltet ein schnurloses Web-Tablett, eine Ladestation, eine schnurlose Tastatur sowie einen Modem Empfänger.

Stellenmarkt
  1. WEMAG AG, Schwerin
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Die Übertragung der Daten erfolgt über einen 2,4GHz RF Link, der Übertragungsraten von mehr als 1,5Mbit erlauben soll, ein entsprechende Internetanbindung vorausgesetzt. Das 10,4-Zoll LCD-Touchscreen erreicht Auflösungen bis zu 800x600 Pixeln. Als Betriebssstem kommt eine Embedded Miccrosoft Windows zum Einsatz, das im Flash-Speicher untergebracht ist.

Qubit Technology stellt die Verfügbarkeit der Technologie für Sommer 1999 in Aussicht, die Preise sollen um 350-400 US-Dollar liegen.

Kommentar:
Dem einfachen, schnurlosen Internetzugang im Heimbereich messen einige Anbieter große Bedeutung bei, schließlich ließe sich das Internet so von jedem Punkt im Haus einfach verwenden und könnte so eines Tages die Tageszeitung auf Papier wirklich ersetzen. Eine ähnliche Technologie unter dem Namen WebPad stellte im letzen Jahr bereits Cyrix auf Basis des MediaGX-Prozessors vor. Den größeren Funktionsumfang des WebPads muß man jedoch mit einigen hundert Dollar mehr bezahlen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 349€ (Vergleichspreis 399€)
  2. 57,90€ + 5,99€ Versand (zusätzlich 15€ Rabatt bei Zahlung mit Masterpass)
  3. jetzt bis zum 28.06. direkt bei Apple bestellen und die 0% Raten-Finanzierung erhalten
  4. (u. a. Lost Planet: Extreme Condition für 2,29€ und On Rusty Trails für 2,49€)

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

CD Projekt Red: So spielt sich Cyberpunk 2077
CD Projekt Red
So spielt sich Cyberpunk 2077

E3 2018 Hacker statt Hexer, Ich-Sicht statt Dritte-Person-Perspektive und Auto statt Pferd: Die Witcher-Entwickler haben ihr neues Großprojekt Cyberpunk 2077 im Detail vorgestellt.
Von Peter Steinlechner


    Sony: Ein Kuss und viele Tode
    Sony
    Ein Kuss und viele Tode

    E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
    Ein Bericht von Peter Steinlechner

    1. Nintendo Kein wirklich neues Smash und Fire Emblem statt Metroid
    2. Ubisoft Action in Griechenland und Washington DC
    3. Bethesda Wolfensteins Töchter und die Zukunft von The Elder Scrolls

      •  /