Abo
  • Services:

Travel Channel - Reiseangebot von G+J

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Travel Channel startet die G+J Electronic Media Service GmbH (EMS) eine umfassende Informations- und E-Commerce-Plattform mit integrierter Buchungsmöglichkeit.

Stellenmarkt
  1. Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. Deloitte, Berlin, Düsseldorf, München

Zum Start der Reise-Plattform des Bertelsmann-Konzerns am 18. Februar 1999 wird auch eine ganze Reihe strategischer Partner aus der Verlags- und Touristikbranche für den Reise- und Content-Bereich dabei sein. Diese wollen erstmals eine einheitliche, kundenorientierte Plattform im Internet etablieren, die das Buchen von Reisen erheblich vereinfachen soll. Zu den Partnern zählen die G+J-Zeitschriften GEO Saison und Brigitte sowie der zur Langenscheidt-Gruppe gehörende Verlag Polyglott und Der Feinschmecker. Im Touristikbereich bestehen bereits zu Beginn Marketing-Kooperationen mit der Lufthansa und Sixt, weitere sind in Vorbereitung.

Weit über 10.000 Seiten redaktioneller Reise-Informationen sollen den Privat- wie auch Geschäftsreisenden bereits zu Beginn zur Verfügung stehen, was den "Travel Channel" zu einem der umfangreichsten Reiseangebot im deutschsprachigen Internet macht. Für die Qualität und Aktualität der Information sollen die Magazine GEO Saison, Brigitte sowie Der Feinschmecker und die Polyglott-Reiseführer garantieren. Aber auch eine eigenständige "Travel Channel"-Redaktion mit drei Redakteuren wird Informationen zu Events und Services für das Netzangebot zum Thema Reisen produzieren.

Um den Kunden höchste Service-Qualität zu bieten, werden die Online-Buchungen für alle Reiseangebote über ein zentrales Call Center abgewickelt.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 915€ + Versand
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)
  3. und Assassins Creed Odyssey, Strange Brigade und Star Control Origins kostenlos dazu erhalten

Folgen Sie uns
       


Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018)

Das neue Xperia XZ3 von Sony kommt mit Oberklasse-Hardware und interessanten Funktionen, die dem Nutzer den Alltag erleichtern können. Außerdem hat das Gerät einen OLED-Bildschirm, eine Premiere bei einem Smartphone von Sony.

Sony Xperia XZ3 - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Leistungsschutzrecht: So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen
Leistungsschutzrecht
So viel Geld würden die Verlage von Google bekommen

Das europäische Leistungsschutzrecht soll die Zukunft der Presse sichern. Doch in Deutschland würde derzeit ein einziger Verlag fast zwei Drittel der Einnahmen erhalten.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Netzpolitik Willkommen im europäischen Filternet
  2. Urheberrecht Europaparlament für Leistungsschutzrecht und Uploadfilter
  3. Leistungsschutzrecht/Uploadfilter Wikipedia protestiert gegen Urheberrechtsreform

Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


      •  /