• IT-Karriere:
  • Services:

Travel Channel - Reiseangebot von G+J

Artikel veröffentlicht am ,

Mit dem Travel Channel startet die G+J Electronic Media Service GmbH (EMS) eine umfassende Informations- und E-Commerce-Plattform mit integrierter Buchungsmöglichkeit.

Stellenmarkt
  1. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Nürnberg
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden

Zum Start der Reise-Plattform des Bertelsmann-Konzerns am 18. Februar 1999 wird auch eine ganze Reihe strategischer Partner aus der Verlags- und Touristikbranche für den Reise- und Content-Bereich dabei sein. Diese wollen erstmals eine einheitliche, kundenorientierte Plattform im Internet etablieren, die das Buchen von Reisen erheblich vereinfachen soll. Zu den Partnern zählen die G+J-Zeitschriften GEO Saison und Brigitte sowie der zur Langenscheidt-Gruppe gehörende Verlag Polyglott und Der Feinschmecker. Im Touristikbereich bestehen bereits zu Beginn Marketing-Kooperationen mit der Lufthansa und Sixt, weitere sind in Vorbereitung.

Weit über 10.000 Seiten redaktioneller Reise-Informationen sollen den Privat- wie auch Geschäftsreisenden bereits zu Beginn zur Verfügung stehen, was den "Travel Channel" zu einem der umfangreichsten Reiseangebot im deutschsprachigen Internet macht. Für die Qualität und Aktualität der Information sollen die Magazine GEO Saison, Brigitte sowie Der Feinschmecker und die Polyglott-Reiseführer garantieren. Aber auch eine eigenständige "Travel Channel"-Redaktion mit drei Redakteuren wird Informationen zu Events und Services für das Netzangebot zum Thema Reisen produzieren.

Um den Kunden höchste Service-Qualität zu bieten, werden die Online-Buchungen für alle Reiseangebote über ein zentrales Call Center abgewickelt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 3080: Wir legen die Karten offen
Geforce RTX 3080
Wir legen die Karten offen

Am 16. September 2020 geht der Test der Geforce RTX 3080 online. Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten und welche Spiele wir einsetzen werden.

  1. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen
  2. Gaming Warum DLSS das bessere 8K ist
  3. Nvidia Ampere Geforce RTX 3000 verdoppeln Gaming-Leistung

Software-Entwicklung: Wenn alle aneinander vorbeireden
Software-Entwicklung
Wenn alle aneinander vorbeireden

Wenn große Software-Projekte nerven oder sogar scheitern, liegt das oft daran, dass Entwickler und Fachabteilung nicht die gleiche Sprache sprechen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer

  1. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  2. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz
  3. Die persönliche Rufnummer Besitzer von 0700 wollen Sonderrufnummer-Status loswerden

Immortals Fenyx Rising angespielt: Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed
Immortals Fenyx Rising angespielt
Göttliches Gaga-Gegenstück zu Assassin's Creed

Abenteuer im antiken Griechenland mal anders! Golem.de hat das für Dezember 2020 geplante Immortals ausprobiert und zeigt Gameplay im Video.
Von Peter Steinlechner


      •  /