Abo
  • Services:

dmmv-Arbeitskreis zum Thema Recht & Internet

Artikel veröffentlicht am ,

Der dmmv-Arbeitskreis Recht veranstaltet am 19. März 1999 in Hamburg ein Diskussionsforum zum Thema "Rechtsverletzende Inhalte im Internet: Verantwortlichkeit von Anbietern, Providern und Mitarbeitern". Die Veranstaltung soll sich vor allem an Service-Provider, Online-Dienste und Inhalteanbieter richten. Im Mittelpunkt stehen die Haftungsregelungen in den deutschen Multimediagesetzen und ihre Anwendung in verschiedenen Bereichen wie Produkthaftung, Wettbewerbs- oder Markenrecht.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Weinsberg
  2. Hydro Aluminium Rolled Products GmbH, Grevenbroich

In Kurzvorträgen sollen typische Problemfälle vorgestellt werden, an denen beispielhaft die Funktionen der Haftungsbestimmungen in den Rechtsgebieten Produkthaftung, Wettbewerbsrecht, Urheberrecht, Strafrecht, Markenrecht und Presserecht erläutert werden. Dabei will der dmmv http://www.dmmv.de praktische Hinweise für das Unternehmen geben und vertragliche Gestaltungsmöglichkeiten aufzeigen. Besondere Berücksichtigung soll die Stellung der Mitarbeiter im Unternehmen finden. Im Anschluss an die einzelnen Kurzvorträge besteht die Möglichkeit zur Diskussion, um die jeweiligen Themen praxisnah zu hinterfragen.

Die Veranstaltung findet am Freitag, dem 19. März 1999 zwischen 10:00 und 16.00 Uhr in Hamburg unter folgender Adresse statt:

Gewerbehof-Management B + B e.V., Haus der Multimedia-Produzenten, Behringstr. 28 a, 22765 Hamburg.

Die Teilnahmegebühr beträgt für dmmv-Mitglieder 90 DM und für Gäste DM 180 DM. Interessierte können sich beim Deutschen Multimedia Verband zu der Veranstaltung anmelden: Frau Monika Stobbe, Tel: 0211 852 8616, Fax: 0211 852 8615,



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. John Wick, Sicario, Deepwater Horizon, Die große Asterix Edition, Die Tribute von Panem)
  2. (u. a. Game Night 5,98€, Maze Runner 6,98€, Coco 5,98€)
  3. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Toshiba Dynaedge ausprobiert

Das Dynaedge ist wie Google Glass eine Datenbrille. Allerdings soll sie sich an den industriellen Sektor richten. Die Brille paart Toshiba mit einem tragbaren PC - für Handwerker, die beide Hände und ein PDF-Dokument brauchen.

Toshiba Dynaedge ausprobiert Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen
  2. Nach Milliardenstrafe Google will Android-Verträge offenbar anpassen
  3. Google Android Studio 3.2 unterstützt Android 9 und App Bundles

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Probefahrt mit Tesla Model 3: Wie auf Schienen übers Golden Gate
    Probefahrt mit Tesla Model 3
    Wie auf Schienen übers Golden Gate

    Die Produktion des Tesla Model 3 für den europäischen Markt wird gerade vorbereitet. Golem.de hat einen Tag in und um San Francisco getestet, was Käufer von dem Elektroauto erwarten können.
    Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

    1. 1.000 Autos pro Tag Tesla baut das hunderttausendste Model 3
    2. Goodwood Festival of Speed Tesla bringt Model 3 erstmals offiziell nach Europa
    3. Elektroauto Produktionsziel des Tesla Model 3 erreicht

      •  /