Abo
  • Services:
Anzeige

Preview: Army Men 2 - Krieg im Sandkasten

Anzeige

Screenshots (Klick mich)

Grade mal ein halbes Jahr ist nach dem Erscheinen von Army Men vergangen, da hält 3DO schon den Nachfolger parat. In dem Echtzeit-Strategiespiel Army Men 2 dreht sich auch wieder alles um die putzigen Spielzeugsoldaten.

Nur diesmal sieht sich Sarge, der Held aus grünem Plastik, einer besonderen Bedrohung gegenüber. Denn der ewig währende Krieg zwischen den farbigen Parteien könnte durch eine neue Geheimwaffe der hellbraunen Armee aus dem Gleichgewicht geraten. Zumal die feindlichen Truppen auch noch ein Portal zu unserer realen Welt gefunden haben und nun auch diese zu zerstören drohen. Sarge und seine grünen Streitkräfte müssen dies verhindern. Dies gelingt nur, indem man auf 12 Karten alle 26 zusammenhängenden Missionen mit Erfolg abschließt.


Screenshots (Klick mich)

Die friedlichen Grünen müssen sich nebst feindlichen Soldaten, nun auch Küchenschaben, heißen Herdplatten und Kunststoff-Zombies erwehren. Dementsprechend wurde das Waffenarsenal des Sergeanten erheblich ausgebaut. Präzisionsgewehr, schwere Maschinenpistole, Vulcan Maschinengewehr und Uniformen der Gegner zur Tarnung stehen einem zur Verfügung. Bei ganz hartnäckige Burschen wie z.B. Küchenschaben kommt das Brennglas oder die Sprühdose zum Einsatz. Sämtliche bekannte Ballermänner aus dem ersten Teil wurden ebenfalls übernommen.

Es gibt also immer noch Handgranaten, Minen, Mörser, Bazookas und die beliebten Flammenwerfer, um aus den Soldaten Plastikschrott zu machen. Zusätzlich zu Panzern, Jeeps und Transportwagen, muß hin und wieder auch ein Boot benutzt werden, um an sein Ziel zu kommen. Seinen Kompagnons kann man jetzt auch die üblichen Befehle zum Verteidigen, Angreifen und Folgen geben. Beim Gehirnschmalz der Einheiten müssen aber wie beim Vorläufer Abstriche gemacht werden.

Als gäbe es nicht schon genug Action, treiben die Kameraden mit stellenweise sehr unsinnigen Aktionen den Puls unnötig in die Höhe. Aufgrund mangelnder KI zu verlieren macht selten großen Spaß. Auch Grafisch ist beinahe alles beim alten geblieben und kommt über die Note "Ausreichend" nicht hinaus. Die Auflösung von 640x480 kann immer noch nicht verändert werden. Bei der musikalischen Untermalung hat man auf klassische Stücke zurückgegriffen und so können sie unter anderem zum Wiener Walzer und Wagners Walküren-Ritt die Fetzen fliegen lassen, wenn auch nur mit 22KHz.


Screenshots (Klick mich)

Der Multiplayer-Modus macht wieder Spaß und ist jetzt etwas ausgefeilter. Mit einer variablen Menge an Plastik können die Teilnehmern nun Truppen, Fahrzeuge und auch kleinere Befestigungen errichten. Neben Capture the Flag und Deathmatch haben sich noch zwei weitere Modi dazugesellt. Beim Black Flag Killer punktet nur der Fahnenträger und bei King of the Hill muß ein bestimmter Punkt auf der Karte so lange wie möglich gehalten werden, um zu gewinnen. Unterstützt werden TCP/IP, IPX, direkte Modem- und serielle Verbindungen.

Noch ein Hinweis: Army Men 2 ist letzte Woche zur Vervielfältigung in die Presswerke gewandert. Die von uns getestete Version befand sich noch im Beta-Stadium. Es ist demnach anzunehmen, daß noch einige Verbesserungen, insbesondere an der KI vorgenommen wurden.

Fazit:
Irgendwie wird man bei Army Men 2 das Gefühl nicht los, es handle sich hier eher um ein besseres Add-On, als um ein eigenständiges Spiel. Die kurze Zeit zwischen dem Erscheinen beider Spiele, macht einen auch schon etwas stutzig. Außer ein paar neuen Waffen, Gegnern und zugegeben witzigen Aufträgen gibt es nicht viele Innovationen. Geboten wird aber eine gehörige Portion Action und Strategie. Für alle, die das Erstlingswerk gespielt haben, dürfte Army Men 2 eine echte Herausforderung darstellen; einerseits wegen des sehr hohen Schwierigkeitsgrades, andererseits wegen der immer noch beschränkten Einheiten-KI. Neueinsteiger können sich getrost erst einmal nach einer kostengünstigen Version des ersten Teils umschauen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Kommunales Rechenzentrum Niederrhein GmbH, Kamp-Lintfort
  2. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning
  3. SimCorp Central Europe, Bad Homburg (bei Frankfurt)
  4. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€
  2. (u. a. Gran Turismo Sport + Controller für 59,99€, und SanDisk Plus SSD 128 GB für 39€)
  3. 277€

Folgen Sie uns
       

  1. Alcatel 1T

    Oreo-Tablet mit 7-Display kostet 70 Euro

  2. Notebook und Tablets

    Huawei stellt neues Matebook und Mediapads vor

  3. V30S Thinq

    LG zeigt sein erstes Thinq-Smartphone

  4. MWC

    Nokia erwartet 5G-Netze bereits in diesem Jahr

  5. Incident Response

    Social Engineering funktioniert als Angriffsvektor weiterhin

  6. Börsengang

    AWS-Verzicht spart Dropbox Millionen US-Dollar

  7. LAA

    Nokia und T-Mobile erreichen 1,3 GBit/s mit LTE

  8. Alcatel 1X

    Android-Go-Smartphone mit 2:1-Display kommt für 100 Euro

  9. Apple

    Ladestation Airpower soll im März 2018 auf den Markt kommen

  10. Radeon Software Adrenalin 18.2.3

    AMD-Treiber macht Sea of Thieves schneller



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sam's Journey im Test: Ein Kaufgrund für den C64
Sam's Journey im Test
Ein Kaufgrund für den C64
  1. THEC64 Mini C64-Emulator erscheint am 29. März in Deutschland
  2. Sam's Journey Neues Kaufspiel für C64 veröffentlicht

Age of Empires Definitive Edition Test: Trotz neuem Look zu rückständig
Age of Empires Definitive Edition Test
Trotz neuem Look zu rückständig
  1. Echtzeit-Strategie Definitive Edition von Age of Empires hat neuen Termin
  2. Matt Booty Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft
  3. Vorschau Spielejahr 2018 Zwischen Kuhstall und knallrümpfigen Krötern

Samsung C27HG70 im Test: Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
Samsung C27HG70 im Test
Der 144-Hz-HDR-Quantum-Dot-Monitor
  1. Volumendisplay US-Forscher lassen Projektion schweben wie in Star Wars
  2. Sieben Touchscreens Nissan Xmotion verwendet Koi als virtuellen Assistenten
  3. CJ791 Samsung stellt gekrümmten Thunderbolt-3-Monitor vor

  1. Re: Warum nicht noch ein anderes Premiummodell

    Teebecher | 14:57

  2. Re: Nein! Doch! Oh!

    Teebecher | 14:55

  3. Re: Das sagt eine Schlange auch

    teenriot* | 14:46

  4. Hab das v30...

    Rauschkind | 14:27

  5. Re: Was ich nicht verstehe

    ML82 | 14:21


  1. 15:00

  2. 14:30

  3. 14:18

  4. 14:08

  5. 12:11

  6. 10:28

  7. 22:05

  8. 19:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel