Diamond setzt auf Savage4 Grafikchip

Artikel veröffentlicht am ,

S3 gewinnt Diamond
S3 gewinnt Diamond
Diamond Multimedia nach eigenen Angaben gerade eine AGP 4X Grafikkarte, die auf dem neuen Savage4 Grafikchip von S3 basiert und sich durch hohe Leistung, hervorragende Darstellungsqualität und einen günstigen Preis auszeichnen soll. Dank der im Savage4 integrierten S3TC Hardware-Texturkompression ermöglicht die Karte deutlich höher auflösende und realistischere Texturen als die auf andere 3D-Chips aufbauende Konkurrenz. Diamond strebt mit der Savage4-basierten Karte sowohl den Retail- als auch den OEM-Markt an.

Stellenmarkt
  1. Technical Consultant Industrie 4.0 (m/w/d)
    Kräuter-Mix GmbH, Abtswind
  2. Product Owner Identity and Access Management (m/w/d)
    MTU Aero Engines AG, München
Detailsuche

"Der Savage4 verschafft Diamond einen klaren Wettbewerbsvorteil im Markt", so Rick Bergman, Vicepresident of Marketing bei S3 Inc. "Wir rechnen damit, daß Diamond mit seinen Savage4-basierten Produkten sowohl bei OEMs, als auch Einzelhandelsgeschäften sehr erfolgreich sein wird."

Neben den vielversprechenden 3D-Fähigkeiten soll der Savage4-basierte Grafikbeschleuniger von Diamond voraussichtlich auch Hardware-beschleunigtes DVD-Playback enthalten und Subpicture Alpha-Blending bieten. Auch Advanced Digital Flat Panel Support für entsprechende Geräte wird voraussichtlich zum Paket gehoeren.

Preis und Verfügbarkeit sind noch nicht bekannt, näheres will Diamond aber auf der CeBIT '99 bekannt geben. Nähere Informationen zum Savage4-Chip finden sich übrigens in unserem Savage4-Preview vom 1. Februar '99.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Garmin Fenix 7 im Test
Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran

Eine weitere Funktionslücke ist geschlossen: Nun hat auch die Garmin Fenix 7 einen Touchscreen - und noch mehr Akkulaufzeit.
Von Peter Steinlechner

Garmin Fenix 7 im Test: Outdoor-Wearable mit fast allem Drin und Dran
Artikel
  1. Microsoft: Halo Infinite findet 20 Millionen Master Chief
    Microsoft
    Halo Infinite findet 20 Millionen Master Chief

    Rund 18 Millionen Spieler sind in Forza Horizon 5 gefahren, noch mehr haben Halo Infinite ausprobiert.

  2. Musterfeststellungsklage: Parship kann eine Kündigungswelle erwarten
    Musterfeststellungsklage
    Parship kann eine Kündigungswelle erwarten

    Die Verbraucherzentrale ruft zur Kündigung bei Parship und zur Teilnahme an einer Musterfeststellungsklage auf. Doch laut Betreiber PE Digital ist das aussichtslos.

  3. GT-AXE11000: Asus bringt Router für Wi-Fi 6E und 6 GHz nach Deutschland
    GT-AXE11000
    Asus bringt Router für Wi-Fi 6E und 6 GHz nach Deutschland

    Der Asus ROG Rapture GT-AXE11000 ist hat viele Antennen, um in drei Frequenzbändern zu funken - unter anderem in 6 GHz. Das kostet aber.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3070 Ti 8GB 1.039€ • 1TB SSD PCIe 4.0 127,67€ • RX 6900XT 16 GB für 1.495€ • Razer Gaming-Tastatur 155€ • LG OLED 65 Zoll 1.599€ • Alternate (u.a. Razer Gaming-Maus 39,99€) • RX 6800XT 16GB 1.229€ • Thrustmaster Ferrari-Lenkrad 349,99€ • Razer Gaming-Stuhl 179,99€ [Werbung]
    •  /