• IT-Karriere:
  • Services:

Microsoft's "Slate" wieder kostenlos

Artikel veröffentlicht am ,

Mit den Worten "Es sieht so aus, als ob es heute einfacher ist, Anzeigen statt Abonnements zu verkaufen", gab Michael Kinsley Microsofts bisher kostenpflichtiges Angebot Slate wieder frei.

Stellenmarkt
  1. Stadt Lauf a.d.Pegnitz, Lauf a.d.Pegnitz bei Nürnberg
  2. Netze BW GmbH, Karlsruhe

Im März '98 hatte Microsoft damit begonnen für das Online-Magazin eine jährliche Abo-Gebühr von 19,95 US-Dollar zu verlangen. Es scheint als sei mit Microsofts Scheitern klar, daß sich Online-Angebote in naher Zukunft nicht wie normale Zeitungen mit Abonnements finanzieren lassen.

Lediglich Wirtschaftsnachrichten und Sex ließen sich im Internet zu Geld machen, so die Herausgeber weiter.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Death Stranding für 39,99€, Bloodstained: Ritual of the Night für 17,99€, Journey to...
  2. 4,25€
  3. 20,49€
  4. 67,89€ (Release: 19.11.)

Folgen Sie uns
       


    •  /