Abo
  • Services:

Topware's Gorky 17 verschoben

Artikel veröffentlicht am , cg

Gorky 17 aus dem Hause TopWare Interactive , dessen Veröffentlichung ursprünglich für Mitte Mai geplant war, soll nun im August in den Handel gehen. Die zusätzliche Zeit wird für Feineinstellungen am Gameplay, insbesondere am rundenbasierten Kampfmodus, verwendet.

Stellenmarkt
  1. OXEA, Oberhausen
  2. ITZ Informationstechnologie GmbH, Essen

In dem Rollenspiel-Strategiemix ist man der Commander eines NATO-Teams, dessen Aufgabe es ist, die Wahrheit über den verlassenen russischen Geheimstützpunkt Gorky 17 herausfinden. Das Programmierteam Metropolis Software hat hierfür 3D-Figuren mit Motioncapturing animiert, in vorgerenderte 2D Hintergründe verfrachtet und mit zahlreichen Features versehen. Unter anderem werfen alle Charaktere je nach Anzahl der Lichtquellen, einen oder mehrere Schatten. 3D-Wettereffekte wie Regen, Sturm, Gewitter und Wind sowie Hunderte von Hintergrund-Animationen sollen die Umgebung lebendig wirken lassen.

"Gorky 17 wurde von der Fachpresse und Spielergemeinde gleichermaßen begeistert aufgenommen. Wir fühlen uns verpflichtet, die hohe Erwartungshaltung mit einem perfekten Produkt zu erwidern. Das Gameplay ist bereits sehr ausgereift, für den letzten Schliff möchten wir uns jedoch noch etwas mehr Zeit nehmen. Wir alle hier bei TopWare Interactive sind passionierte Spieler, und daher wissen wir, wie wichtig Liebe zum Detail und ein perfekt ausbalanciertes Spielprinzip für den Gesamteindruck eines Titels sind", kommentiert Ulli Smidt, Produktmanager bei TopWar Interactive die Lage.

Wer mehr über die Horror-Science-Fiction-Story wissen und ein paar gutaussehende Screenshots von Gorky 17 sehen möchte, sollte auf der offiziellen Webseite vorbeischauen.

Weniger Glück hatte übrigens das 3D-Actionspiel Devastator, dessen Entwicklung aus technischen Gründen eingestellt wurde. Ursprünglich für eine Veröffentlichung im März geplant, konnte Devastator den Qualitätsanforderungen von TopWare nicht gerecht werden.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten
  3. XMM 7560 Intel startet Serienfertigung für iPhone-Modem

Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
Network Slicing
5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
Ein Bericht von Stefan Krempl

  1. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus
  2. Ericsson Swisscom errichtet standardisiertes 5G-Netz in Burgdorf
  3. Masterplan Digitalisierung Niedersachsen will flächendeckende Glasfaserinfrastruktur

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /