• IT-Karriere:
  • Services:

Playboy klagt gegen Suchdienste

Artikel veröffentlicht am ,

Excite und Netscape sehen sich einer Klage des Verlags des bekannten Erotikmagazins "Playboy" ausgesetzt, die die Geschäftsmodelle vieler Suchmaschinen über den Haufen werfen könnte, das berichtet USA-Today

Stellenmarkt
  1. PROTEMA Unternehmensberatung GmbH, Stuttgart-Degerloch
  2. Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Bonn

Playboy geht gegen das Koppeln von Suchbegriffen mit Werbschaltungen vor und versucht, diese nun gerichtlich verbieten zu lassen. Hintergrund des Ganzen: sucht man auf den Seiten von Netscape und Excite nach den Begriffen "Playboy" oder "Playmate", werden in den Sucherrgebnissen Banner eingeblendet, die für Harcore-Porno-Sites werben. Nach Meinung des Playboy werden so die entsprechenden Marken mißbraucht.

Sollte sich das Gericht der Meinung des Playboy anschließen, gerät damit die Finanzierung der Suchdienste in Gefahr, da diese einen nicht unerheblichen Teil ihrer Einnahmen aus dem Verkauf von Suchbegriffen ziehen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Opel Zafira-e Life Probe gefahren

Wir haben den Opel Zafira-e Life ausführlich getestet.

Opel Zafira-e Life Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /