• IT-Karriere:
  • Services:

Onliner gegen gekennzeichnete E-Mail-Werbung

Artikel veröffentlicht am ,

Mehr als 3000 Internet-Nutzer haben an der Web-Umfrage von akademie.de teilgenommen, die die Frage stellten, ob künftig gekennzeichnete E-Mail-Werbung erlaubt werden soll. Anlaß der Umfrage ist, daß die EU eine Richtlinie vorbereitet, nach der gekennzeichnete E-Mail-Werbung zulässig sein soll. Auch der Deutsche Multimedia-Verband (DMMV) tritt für die Freiheit der gekennzeichneten kommerziellen Kommunikation im E-Mail-Bereich ein.

Stellenmarkt
  1. Paulmann Licht GmbH, Springe
  2. Hays AG, Ulm

Das Umfrageergebnis ist eindeutig: 81,1% der Umfrageteilnehmer lehnen es ab, daß die unaufgeforderte Zusendung gekennzeichneter Werbe-E-Mails erlaubt werden soll. Nur 17,3% votierten dafür. Das Thema polarisiert die Internet-Nutzer: Nur 1,6 % gaben an, daß ihnen die Frage egal sei.

"Wenn sich mehr als vier von fünf Internet-Nutzern gegen die unaufgeforderte Zusendung von E-Mail aussprechen, die als Werbung gekennzeichnet ist, dann ist die geplante Richtlinie in Deutschland nicht konsensfähig", meint Dr. Dietrich von Hase, Projektleiter von akademie.de. "Ob gekennzeichnet oder nicht: E-Mail-Werbung wird offenbar als massiver Eingriff in die eigene Privatsphäre empfunden. Der Gesetzgeber sollte hierauf Rücksicht nehmen."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. PS5 + HD Kamera für 549,99€)
  2. 499,99€

Folgen Sie uns
       


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /