Abo
  • Services:

Telekom will max.mobil übernehmen

Artikel veröffentlicht am ,

Die Deutsche Telekom AG plant eine Mehrheitsbeteiligung an dem österreichischen Mobilfunkbetreiber max.mobil Telekommunikation Service GmbH.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf, Köln, Hagen

Vorgesehen ist die Aufstockung des von der Telekom-Mobilfunktochter T-Mobil gehaltenen Anteils von derzeit 25 Prozent auf über 50 Prozent. Nach der Billigung der Unternehmenspläne durch den Aufsichtsrat der Deutschen Telekom hat der Vorstand der Deutschen Telekom jetzt den übrigen Gesellschaftern von max.mobil. entsprechende Angebote unterbreitet. Details wollen beide Unternehmen am 19. Februar in Wien bekanntgeben.

Zum Jahresende 1998 verfügte max.mobil. über 800.000 Kunden. Der Umsatz belief sich 1998 auf rund 600 Millionen DM. max.mobil. hat nach rund zwei Jahren operativer Geschäftstätigkeit bereits einen Anteil von 37 Prozent des stark wachsenden österreichischen Mobilfunkmarktes erreicht und ist damit der größte Konkurrent der Telekom Austria . Der Erwerb der Mehrheit an max.mobil. ist ein weiterer Schritt zum Ausbau der Position der Deutschen Telekom als führender Telekommunikationskonzern in Europa. In Polen befindet sich die Deutsche Telekom derzeit in Gesprächen mit Elektrim, dem polnischen Partner im Mobilfunk-Joint Venture Polska Telefonia Cyfrowa Sp.zo.o. (PTC), um die Möglichkeiten weiterer gemeinsamer Aktivitäten in Polen zu prüfen. Beide Unternehmen erwägen auch im Festnetzbereich in bestimmten Regionen Polens aktiv zu werden. Bisher liegen keine verbindlichen Vereinbarungen als Ergebnis dieser Überlegungen vor. T-Mobil ist mit 22,5 Prozent an dem Joint Venture PTC beteiligt.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,44€
  2. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 3,49€

Folgen Sie uns
       


Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch

Die Golem.de-Redakteure Marc Sauter und Michael Wieczorek sprechen über die mögliche Hardware, die in der Playstation 5 stecken könnte. Anhand historischer Verläufe, Hardwarezyklen und Trends lassen sich bereits einige Voraussagungen treffen.

Die mögliche Hardware der Playstation 5 - Gespräch Video aufrufen
In eigener Sache: Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht
In eigener Sache
Freie Schreiber/-innen für Jobthemen gesucht

IT-Profis sind auf dem Arbeitsmarkt enorm gefragt, und die Branche hat viele Eigenheiten. Du kennst dich damit aus und willst unseren Lesern darüber berichten? Dann schreib für unser Karriere-Ressort!

  1. Leserumfrage Wie sollen wir Golem.de erweitern?
  2. Stellenanzeige Golem.de sucht Redakteur/-in für IT-Sicherheit
  3. Leserumfrage Wie gefällt Ihnen Golem.de?

Sony: Ein Kuss und viele Tode
Sony
Ein Kuss und viele Tode

E3 2018 Mit einem zärtlichen Moment in The Last of Us 2 hat Sony sein Media Briefing eröffnet - danach gab es teils blutrünstiges Gameplay plus Rätselraten um Death Stranding von Hideo Kojima.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Smach Z ausprobiert Neuer Blick auf das Handheld für PC-Spieler
  2. The Division 2 angespielt Action rund um Air Force One
  3. Ghost of Tsushima Dynamischer Match im offenen Japan

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

    •  /