• IT-Karriere:
  • Services:

TelDaFax vermittelt 15 Mio. Minuten am Tag

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gegensatz zu anderen Telekommunikationsunternehmen sieht sich TelDaFax durch die Festsetzung der Entgelte zur Teilnehmeranschlußleitung durch die Regulierungsbehörde nicht beeinträchtigt. Vielmehr sieht sich das Unternehmen in seiner Geschäftspolitik bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Möbel Martin GmbH & Co. KG, Saarbrücken
  2. Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG, Schönaich

TelDaFax hat den Ortsgesprächsverkehr auf flächendeckender Basis im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nie als attraktiv betrachtet und auch nicht zum Geschäftsziel gehabt, wie das Unternehmen mitteilte. Die Gesellschaft hat ihre Strategie hauptsächlich auf Fernverbindungen mit Geschäftskunden ausgerichtet und das internationale Geschäft forciert. Den direkten Teilnehmeranschluß wird TelDaFax allenfalls ausgewählten Kunden offerieren. Während die Konkurrenz mit der Hoffnung auf einen preisgünstigen flächendeckenden Ortsnetzzugang fehlinvestiert hat, so TelDaFax, kann TelDaFax seinen Kurs unbeirrt fortsetzen.

TelDaFax sieht der nächsten Runde im Preiskampf mit Gelassenheit entgegen, denn mit ihrem Weg der transparenten und fairen Preispolitik, u.a. sekundengenaue Abrechnung und ihrer Kostenstruktur ist die Gesellschaft nach eigenen Angaben in der Lage, jederzeit angemessen auf etwaige Marktentwicklungen zu reagieren. TelDaFax hat sich mittlerweile im Markt fest etabliert und will seine Position durch die Ergänzung seines Leistungsangebots mit Internet und Mobiltelefonie konsequent ausbauen.

Im Januar konnte TelDaFax einen weiteres starkes Wachstum feststellen und bei einem Plus von etwa 24 Prozent gegenüber Dezember einen Monatsumsatz von 52 Mio. DM ausweisen. Zur Zeit verkauft TelDaFax durchschnittlich 15 Mio. Gesprächsminuten werktäglich und festigt damit seinen Platz unter den Top Drei der Telekom-Konkurrenten. Nur Arcor und Mobilcom rangieren noch vor TelDaFax.

Um in Zukunft die Zahl der Besetzzeichen zu reduzieren wird TelDaFax sein Netz weiter Ausbauen. Bis Ende April will man die Kapazität gegenüber Dezember 1998 verdoppeln, bis Ende Dezember 1999 sogar vervierfachen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 515,65€
  2. (u. a. Asus TUF-RTX3080-10G-GAMING 10GB für 739€, MSI GeForce RTX™ 3080 GAMING X TRIO 10GB...
  3. (u. a. GIGABYTE GeForce RTX 3080 Eagle OC 10G für 699€, ASUS GeForce RTX 3080 TUF GAMING für...
  4. 499,99€ (Release 19.11.)

Folgen Sie uns
       


    •  /