Abo
  • Services:

TelDaFax vermittelt 15 Mio. Minuten am Tag

Artikel veröffentlicht am ,

Im Gegensatz zu anderen Telekommunikationsunternehmen sieht sich TelDaFax durch die Festsetzung der Entgelte zur Teilnehmeranschlußleitung durch die Regulierungsbehörde nicht beeinträchtigt. Vielmehr sieht sich das Unternehmen in seiner Geschäftspolitik bestätigt.

Stellenmarkt
  1. Schwarz Zentrale Dienste KG, Heilbronn
  2. Hays AG, Frankfurt am Main

TelDaFax hat den Ortsgesprächsverkehr auf flächendeckender Basis im Gegensatz zu seinen Konkurrenten nie als attraktiv betrachtet und auch nicht zum Geschäftsziel gehabt, wie das Unternehmen mitteilte. Die Gesellschaft hat ihre Strategie hauptsächlich auf Fernverbindungen mit Geschäftskunden ausgerichtet und das internationale Geschäft forciert. Den direkten Teilnehmeranschluß wird TelDaFax allenfalls ausgewählten Kunden offerieren. Während die Konkurrenz mit der Hoffnung auf einen preisgünstigen flächendeckenden Ortsnetzzugang fehlinvestiert hat, so TelDaFax, kann TelDaFax seinen Kurs unbeirrt fortsetzen.

TelDaFax sieht der nächsten Runde im Preiskampf mit Gelassenheit entgegen, denn mit ihrem Weg der transparenten und fairen Preispolitik, u.a. sekundengenaue Abrechnung und ihrer Kostenstruktur ist die Gesellschaft nach eigenen Angaben in der Lage, jederzeit angemessen auf etwaige Marktentwicklungen zu reagieren. TelDaFax hat sich mittlerweile im Markt fest etabliert und will seine Position durch die Ergänzung seines Leistungsangebots mit Internet und Mobiltelefonie konsequent ausbauen.

Im Januar konnte TelDaFax einen weiteres starkes Wachstum feststellen und bei einem Plus von etwa 24 Prozent gegenüber Dezember einen Monatsumsatz von 52 Mio. DM ausweisen. Zur Zeit verkauft TelDaFax durchschnittlich 15 Mio. Gesprächsminuten werktäglich und festigt damit seinen Platz unter den Top Drei der Telekom-Konkurrenten. Nur Arcor und Mobilcom rangieren noch vor TelDaFax.

Um in Zukunft die Zahl der Besetzzeichen zu reduzieren wird TelDaFax sein Netz weiter Ausbauen. Bis Ende April will man die Kapazität gegenüber Dezember 1998 verdoppeln, bis Ende Dezember 1999 sogar vervierfachen.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 519€
  2. (u. a. Canon EOS 2000D + Objektiv 18-55 mm für 299€ statt 394€ im Vergleich)
  3. ab 119,99€
  4. (heute u. a. JBL BAR Studio für 99€ statt 137,90€ im Vergleich)

Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview: Wir sind überall
Xilinx-CEO Victor Peng im Interview
"Wir sind überall"

Programmierbare Schaltungen, kurz FPGAs, sind mehr als nur Werkzeuge, um Chips zu entwickeln: Im Interview spricht Xilinx-CEO Victor Peng über überholte Vorurteile, den Erfolg des Interposers, die 7-nm-Fertigung und darüber, dass nach dem Tape-out der Spaß erst beginnt.
Ein Interview von Marc Sauter

  1. Versal-FPGAs Xilinx macht Nvidia das AI-Geschäft streitig
  2. Project Everest Xilinx bringt ersten FPGA mit 7-nm-Technik

Lichtverschmutzung: Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht
Lichtverschmutzung
Was Philips Hue mit der Tierwelt im Garten macht

LEDs für den Garten sind energiesparend und praktisch - für Menschen und manche Fledermäuse. Für viele Tiere haben sie jedoch fatale Auswirkungen. Aber mit einigen Änderungen lässt sich die Gartenbeleuchtung so gestalten, dass sich auch Tiere wohlfühlen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Play und Signe Neue farbige Philips-Hue-Leuchten für indirektes Licht
  2. Smart Home Weitere Hue-Leuchten fürs Badezimmer vorgestellt
  3. Badezimmerspiegel Philips Hue kommt ins Bad

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

    •  /