Neuer 3D-Chip betritt das Feld

Artikel veröffentlicht am ,

Der Halbleiterhersteller ARK Logic versucht jetzt mit einem neuen 3D-Chip namens Cougar (engl. Puma) im Markt Fuß zu fassen, der vor allem im Low-End-Bereich positioniert wird. Cougar 3D (ARK 8800) ist der Nachfolger der eher selten anzutreffenden ARK 8100 Tiger 3D Grafikchips und integriert 2D-, Video- und 3D-Beschleunigung.

Stellenmarkt
  1. Business Line Director (m/f/d) Industrial IoT
    via eTec Consult GmbH, Raum Malmö/Göteborg (Schweden)
  2. Principal Expert (m/w/d) Digital Work Security
    Atruvia AG, Karlsruhe
Detailsuche

Dank der von ARK Logic entwickelten Interleaved Texture Architecture (ITAX) soll der Chip recht flexibel im Speicherausbau sein, was für PC-Hersteller recht wichtig ist. Die Ausbaustufen können dabei von 6 bis 16MB reichen, davon können allerdings höchstens 8MB davon für Texturen verwendet werden, was nicht gerade zeitgemäßg klingt. Desweiteren bietet der Chip einen integrierten 250MHz RAMDAC, unterstützt einen Speichertakt von 110MHz, sowie PCI und AGP Bus-Systeme. Die Füllrate liegt bei etwa 110 MegaPixeln/Sekunde, eine integrierte 3D-Setup-Engine mit Vertex-Cache soll 1,7 Millionen Polygone/Sekunde berechnen und so den Prozessor etwas entlasten.

Eine mit 16MB bestücktes Cougar 3D Grafikkarte soll unter 65 US-Dollar kosten und von der Geschwindigkeit in etwa mit den mittlerweile etwas in die Jahre gekommenen ATI Rage Turbo bzw. Intel i740-basierten Grafikkarten vergleichbar sein. Die für den Business-Bereich konzipierte 6MB Version soll knapp unter 30 US-Dollar kosten. Der niedrige Preis von 13 US-Dollar ab 10.000 Stück sollte für Systemhersteller recht interessant sein. Treiber für OpenGL (spezielle, eingeschränkte Version für Spiele) und DirectX 6.0 sollen mitgeliefert werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Alder Lake
Intel will mit 241 Watt an die Spitze

Kurz vor dem Launch zeigt Intel eigene Benchmarks zu Alder Lake, außerdem gibt es Details zur Kühlung und zum Denuvo-DRM.
Ein Bericht von Marc Sauter

Alder Lake: Intel will mit 241 Watt an die Spitze
Artikel
  1. Rakuten: Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware
    Rakuten
    "Wir bauen 4. deutsches Netz mit x86-Standard-Hardware"

    Billige Hardware soll 1&1 United Internet Kosten sparen. Doch in Japan explodieren bei Rakuten die Ausgaben.

  2. Impfnachweise: Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht
    Impfnachweise
    Covid-Zertifikat für Adolf Hitler aufgetaucht

    Im Internet sind gefälschte, aber korrekt signierte QR-Codes mit Covid-Impfnachweisen aufgetaucht.

  3. Windows XP: Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben
    Windows XP
    Das Drehbuch für Dune wurde mit MS-DOS-Programm geschrieben

    Eric Roth verwendet seit Jahren den Movie Master für MS-DOS. Auch Dune schrieb er mit dem 30 Jahre alten Editor - und einer IBM Model M.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung 4K-Monitore & TVs günstiger (u. a. 50" QLED 2021 749€) • Seagate Exos 18TB 319€ • Alternate-Deals (u. a. Asus B550-Plus Mainboard 118€) • Neues Xiaomi 11T 256GB 549,90€ • Ergotron LX Desk Mount Monitorhalterung 124,90€ • Speicherprodukte von Sandisk & WD [Werbung]
    •  /