Abo
  • Services:

Weltrekord bei Seagate

Artikel veröffentlicht am ,

Seagate Technology hat nach eigenen Angaben einen Weltrekord im Bereich der Disk Drive Technologie aufgestellt, indem man mehr als 16 Milliarden Bits auf einem Quadratinch (16 Gbit/in2) unterbrachte. Das entspricht in etwa der dreifachen Datendichte aktueller Festplatten.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. ADAC e.V., Landsberg am Lech

In der Demonstration speicherte Seagate 380.000 Bits pro Inch (380kbpi) auf konzentrischen Tracks von 43.000 pro Radial-Inch (43 ktpi) auf der Festplattenoberfläche einer Festplatte. Die Datenbits wurden auf einem von Seagate produzierten magnetischen, geräuscharmen, ultra glatten aus einer Cobaltlegierung bestehenden Dünnfilm gespeichert. Der Kopf flog dabei 15 Nanometer tief über der Oberfläche. Die erreichte Datentransferrate lag bei 214 Millionen Bits pro Sekunde.

Nutzt man beide Seiten einer Scheibe, ließen sich bei 5 Scheiben in einem Laufwerk mit dieser Technologie Festplatten mit 110 GByte fertigen. Heutzutage liefert Seagate Festplatten mit Kapazitäten von bis zu 50 Gbyte im 3,5"-Format aus.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Indiegames-Rundschau: Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm
Indiegames-Rundschau
Schiffbruch, Anime und viel Brummbrumm

Gas geben, den weißen Hai besiegen und endlich die eine verlorene Socke wiederfinden: Die sommerlichen Indiegames bieten für jeden etwas - besonders fürs Spielen zu zweit.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Schwerelose Action statt höllischer Qualen
  2. Indiegames-Rundschau Kampfkrieger und Abenteuer in 1001 Nacht
  3. Indiegames-Rundschau Mutige Mäuse und tapfere Trabbis

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

    •  /