Abo
  • Services:

Tele2 mit Kampfpreisen

Artikel veröffentlicht am ,

Nun ist es der Telekommunikationsanbieter Tele2, der versucht im Preiskampf um billige Ferngespräche und Marktanteile die Konkurrenz hinter sich zu lassen.

Stellenmarkt
  1. Protea Networks GmbH, Unterhaching
  2. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München

Ab Montag, dem 8. Februar 1999 gelten neue Tarife. Bundesweite Gespräche in der Zeit von 22-7 Uhr kosten nur 5 Pfennig pro Minute, am Wochenende liegen die Verbindungspreise von 7-19 Uhr bei 10 Pfennig und von 19-22 Uhr bei 7 Pfennig die Minute. Unter der Woche berechnet Tele2 zwischen 7-19 Uhr 15 Pfennige, abends gelten die gleichen Tarifstrukturen wie am Wochenende.

Aber auch internationale Gespräche werden preiswerter. So gibt es Gespräche nach Paris, New York oder Honolulu schon ab 47 Pfennig die Minute - rund um die Uhr. Gespräche zu Mobiltelefonen bleiben aber etwas teuer als bei manchem Konkurrenten - Tele2 verlangt rund um die Uhr 79 Pfennig.

"Uns ist wichtig, daß unsere Kunden in allen Bereichen und zu jeder Tageszeit kostengünstig telefonieren können. Der Kunde ist es leid, laufend nach dem meistens nur in einer Tarifzone günstigsten Anbieter Ausschau zu halten. Mit unserem Konzept bieten wir unseren Kunden die Sicherheit günstig zu telefonieren - egal ob national, international oder vom Fest- ins Mobilnetz", so Kjell Nilsson, Tele2 Geschäftsführer.

Leider werden alle Gespräche im ungünstigen Minutentakt abgerechnet. Infos und Anmeldung für die Tarife erfolgt online oder unter 0800/2401013.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5€
  2. 59,99€
  3. 4,95€

Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

Grenzenloser Datenzugriff: Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet
Grenzenloser Datenzugriff
Was der Cloud-Act für EU-Bürger bedeutet

Neue Gesetze in den USA und der EU könnten den Weg für einen ungehinderten und schnellen weltweiten Datenzugriff von Ermittlungsbehörden ebnen. Datenschützer und IT-Wirtschaft sehen die Pläne jedoch sehr kritisch.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektronische Beweise EU-Kommission fordert weltweiten Zugriff auf Daten
  2. Panera Bread Café-Kette exponiert Millionen Kundendaten im Netz
  3. Soziale Netzwerke Datenschlampereien mit HIV-Status und Videodateien

    •  /