Abo
  • Services:

MobilCom-Flatrate: geplatzter Versuchsballon ?

Artikel veröffentlicht am ,

Sturmfest ?
Sturmfest ?
Das 77-DM-Pauschalangebot der Telekommunikationsfirma MobilCom sorgt weiter für Unmut.

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Stuttgart
  2. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Nach Angaben eines hochrangigen MobilCom-Beschäftigten, der aus verständlichen Gründen seinen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte, war zu erfahren, daß für den Tomorrowtarif bisher ca. 40.000 Anmeldungen vorliegen, aber nur etwa 6.000 davon freigeschaltet wurden. Dieses Kundenecho wäre für MobilCom eigentlich ein hervorragendes Ergebnis.

Es mehren sich aber die Anzeichen, daß die Telekommunikationsfirma die Flatrate für Deutschland nur noch halbherzig zum Erfolg führen möchte. So erklärt MobilCom in einer E-Mail an alle angemeldeten, aber noch nicht freigeschalteten Kunden, daß sich "einige hundert Anträge" in Bearbeitung befänden und bald aktiviert werden. Die sich bislang im Status "offen" befindlichen Anmeldungen werden in nächster Zeit allerdings nicht aktiviert.

MobilCom gibt als Grund für die vorläufige Ablehnung an, daß viele User den Zugang mißbräuchlich verwenden und das Netz blockierten. Damit sind nicht etwa Hacker oder Saboteure gemeint, sondern diejenigen, die das Angebot als das nutzen, was es ist: als zeitunabhängigen, pauschalen Internetzugang.

Kommentar:
MobilCom gibt sich angesichts der regen Nachfrage abermals völlig überrascht. Hätte die von der Telekom als Mogelcom verballhornte Telefongesellschaft eine derartige Aussage angesichts der laufenden millionenschweren Werbekampagne für den 77-DM-Zugang noch unglaubwürdiger formulieren können?
Ist der Sinn der Kampagne nicht, Kunden zu gewinnen? Dann haben 40.000 und bald sicher noch mehr Interessenten etwas falsch verstanden.

Die Kursentwicklung der MobilCom-Aktie gibt derzeit keinen Anlaß zur Klage - die im Brot von MobilCom stehenden PR-Strategen perfektionieren das Bild eines agressiven Pionierunternehmens, dessen Chef sich in Personal-Publicity-Medien gerne als David im Kampf gegen die übermächtige Telekom darstellen läßt.

Der besorgte Aktionär fragt sich: Positioniert sich MobilCom jetzt in der Hall of Dilettantes ?



Anzeige
Top-Angebote
  1. 41,97€
  2. 444€
  3. (u. a. ELEX für 15,49€)

Folgen Sie uns
       


Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live

Die Spezialmanöver Ha-Do-Ken und Sho-Ryu-Ken sind tief in den Gehirnen von Beat'em-up-Fans verankert. Im Livestream holt sie Golem.de-Redakteur Michael Wieczorek hervor und wird versuchen, sie mit dem neuen Arcade Stick von Lioncast für die Konsole umzusetzen.

Street Fighter 30th Anniversary Collection - Live Video aufrufen
Windows 10: Der April-2018-Update-Scherz
Windows 10
Der April-2018-Update-Scherz

Microsofts April-2018-Update für Windows 10 hat so viele Fehler, als würden drei Insider-Ringe nicht ausreichen. Das Unternehmen setzt seine Nutzer als Betatester ein und reagiert dann auch noch langsam auf Fehlermeldungen - das muss sich ändern.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. Gesperrter Lockscreen Cortana-Fehler ermöglicht Codeausführung
  2. Microsoft Weitere Umstrukturierungen rund um Windows 10
  3. April 2018 Update Windows-Patch macht Probleme bei Intel- und Toshiba-SSDs

Jurassic World Evolution im Test: Das Leben findet einen Weg
Jurassic World Evolution im Test
Das Leben findet einen Weg

Ian Malcolm hatte recht: Das Leben wird ausgegraben und gebrütet, es frisst und stirbt oder es bricht aus und macht Jagd auf die Besucher. Nur leider haben die Entwickler von Jurassic World Evolution ein paar kleine Design-Fehler begangen, so wie Henry Wu bei der Dino-DNA.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Vampyr im Test Zwischen Dracula und Doktor
  2. Fe im Test Fuchs im Farbenrausch
  3. Thaumistry: In Charm's Way im Test Text-Adventure der ganz alten Schule

Game Workers Unite: Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!
Game Workers Unite
Spieleentwickler aller Länder, vereinigt euch!

Weniger Crunchtime, mehr Lunchtime: Die Gewerkschaft Game Workers Unite will gegen schlechte Arbeitsbedingungen in der Spielebranche vorgehen - auch in Deutschland.
Von Daniel Ziegener

  1. Spielebranche Neue Konsole unter dem Markennamen Intellivision geplant
  2. The Irregular Corporation PC Building Simulator verkauft sich bereits 100.000 mal
  3. Spielemarkt Download-Anteil bei Games steigt auf 42 Prozent

    •  /