Abo
  • Services:

Startschuß für bol.de

Artikel veröffentlicht am ,

Im Westen nichts neues
Im Westen nichts neues
Heute fiel der offizielle Startschuß für den deutschen Online-Shop der Bertelsmann AG, bol.de . Zunächst konzentriert sich das Medienunternehmen auf den Versand von Büchern, aber auch der Online-Versand von CD's und Videos ist geplant.

Stellenmarkt
  1. BG-Phoenics GmbH, München, Frankfurt
  2. Stadtwerke München GmbH, München

Im Jahre 2002 soll, nach Angaben von Heinz Wermelinger, Präsident und CEO von bol International, in Deutschland eine Milliarde DM mit Büchern umgesetzt werden. In den USA ist Bertelsmann über eine 50 prozentige Beteiligung an Barnes&Nobles bereits aktiv, in Deutschland und Frankreich startet der Online-Versand heute. Großbritannien und die Niederlande sollen noch in der ersten Hälfte 1999 folgen, Spanien in der zweiten.

Kommentar:
Bertelsmann tritt damit in direkte Konkurrenz zu Amazon.de, die auch hierzulande bereits im Markt etabliert sind. Zwar will man in erster Linie Neukunden auf das Angebot holen, dennoch scheint es, als unterscheidet sich bol.de zu wenig von anderen Buchshops.
Erst mit der Auslieferung des Rocket eBook in Deutschland, das über bol.de mit Inhalten versorgt werden kann, bekommt bol.de ein unverwechselbares Feature.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€

Folgen Sie uns
       


Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha

Zwölf Stunden haben wir in der Closed Alpha des kommenden Shooters im Zweiten Weltkrieg Battlefield 5 verbracht - Zeit für eine erste Analyse der Änderungen.

Golem.de spielt die Battlefield 5 Closed Alpha Video aufrufen
Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

    •  /