Abo
  • Services:

Startschuß für bol.de

Artikel veröffentlicht am ,

Im Westen nichts neues
Im Westen nichts neues
Heute fiel der offizielle Startschuß für den deutschen Online-Shop der Bertelsmann AG, bol.de . Zunächst konzentriert sich das Medienunternehmen auf den Versand von Büchern, aber auch der Online-Versand von CD's und Videos ist geplant.

Stellenmarkt
  1. Scout24 AG, München
  2. Hays AG, Darmstadt, Wiesbaden, Frankfurt

Im Jahre 2002 soll, nach Angaben von Heinz Wermelinger, Präsident und CEO von bol International, in Deutschland eine Milliarde DM mit Büchern umgesetzt werden. In den USA ist Bertelsmann über eine 50 prozentige Beteiligung an Barnes&Nobles bereits aktiv, in Deutschland und Frankreich startet der Online-Versand heute. Großbritannien und die Niederlande sollen noch in der ersten Hälfte 1999 folgen, Spanien in der zweiten.

Kommentar:
Bertelsmann tritt damit in direkte Konkurrenz zu Amazon.de, die auch hierzulande bereits im Markt etabliert sind. Zwar will man in erster Linie Neukunden auf das Angebot holen, dennoch scheint es, als unterscheidet sich bol.de zu wenig von anderen Buchshops.
Erst mit der Auslieferung des Rocket eBook in Deutschland, das über bol.de mit Inhalten versorgt werden kann, bekommt bol.de ein unverwechselbares Feature.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-5%) 23,79€
  2. (-79%) 8,49€
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 31,49€

Folgen Sie uns
       


Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht

Coup lädt bis zu 154 Akkus in Berlin an einer automatischen Ladestation für 1.000 Elektroroller auf.

Coup Elektroroller in Berlin - Kurzbericht Video aufrufen
Pixel 3 XL im Test: Algorithmen können nicht alles
Pixel 3 XL im Test
Algorithmen können nicht alles

Google setzt beim Pixel 3 XL alles auf die Kamera, die dank neuer Algorithmen nicht nur automatisch blinzlerfreie Bilder ermitteln, sondern auch einen besonders scharfen Digitalzoom haben soll. Im Test haben wir allerdings festgestellt, dass auch die beste Software keine Dual- oder Dreifachkamera ersetzen kann.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Google-Apps könnten Hersteller bis zu 40 US-Dollar kosten
  2. Google Pixel-Besitzer beklagen nicht abgespeicherte Fotos
  3. Dragonfly Google schweigt zu China-Plänen

Campusnetze: Das teure Versäumnis der Telekom
Campusnetze
Das teure Versäumnis der Telekom

Die Deutsche Telekom muss anderen Konzernen bei 5G-Campusnetzen entgegenkommen. Jahrzehntelang von Funklöchern auf dem Lande geplagt, wollen Siemens und die Automobilindustrie nun selbst Mobilfunknetze aufspannen. Auch der öffentliche Rundfunk will selbst 5G machen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Telekom bietet freiwillig hohe 5G-Netzabdeckung an
  2. 5G Telekom hat ihr Mobilfunknetz mit Glasfaser versorgt
  3. Stadtnetzbetreiber 5G-Netz kann auch aus der Box kommen

Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
Künstliche Intelligenz
Wie Computer lernen

Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
Von Miroslav Stimac

  1. Informationsfreiheitsbeauftragte Algorithmen für Behörden müssen diskriminierungsfrei sein
  2. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
  3. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär

    •  /