Abo
  • Services:

Microsofts DirectX 6.1 jetzt komplett

Artikel veröffentlicht am ,

Nachdem vor einiger Zeit schon die Kernroutinen von DirectX 6.1 für Windows 98 zum Download im Netz zu finden waren, hat Microsoft nun das komplette DirectX 6.1 Paket fertiggestellt und bietet es zum Download im Netz an. Neben der Unterstützung für das Katmai New Instruction Set (KNI) des Pentium III zählt vor allem vor allem die jetzt integrierte DirectMusic API zu den Neuerungen von DirectX 6.1.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Stuttgart
  2. Herbert Kannegiesser GmbH, Vlotho

DirectMusic soll die Art und Weise Musik auf dem Computer zu erzeugen und wiederzugeben drastisch ändern. Die Limitationen von digitaler Musik im MIDI-Format sollen damit aufgehoben werden, indem zum einen der Wavetable Synthese-Standard der MIDI Manufacturers Association für Downloadable Sounds (DLS) und zum anderen ein von Roland lizensiertes MIDI-Instrumentenset der SoundCanvas Serie sowie ein Software-Synthesizern integriert wurden. So sollen auf nahezu allen mit einer beliebigen Soundkarte ausgestatteten Computern weitgehend identische, hochqualitative Klänge wiedergegeben werden können. Entwickler können so unanbhängig von der verwendeten Hardware die Möglichkeiten von MIDI voll ausschöpfen.

DirectMusic bietet Entwicklern außerdem die Möglichkeit, die Musik beim Abspielen dynamisch zu ändern, also um eine interaktive Komponente zu erweitern. Besonders Spielehersteller dürfte dieses Feature interessieren, so können zum Beispiel Musikstücke bei Actionszenen härter klingen, bei ruhigen Szenen aber sanft und leise werden. Zwar ist es nichts neues und aus einigen Spielen wie z.B. Wing Commander (Origin) schon bekannt, doch erweitert es die Soundfunktionen von DirectX enorm. Viele bekannte Entwickler haben schon angekündigt regen Gebrauch von DirectMusic machen zu wollen.

Anwender finden die 7,5MB große komplette Version von DirectX 6.1 für Windows 95/98 hier zum Download (German Version auswählen für deutsche Windows Version). Interessierte Entwickler finden das etwa 75MB große DirectX 6.1 SDK für eine beschränkten Zeitraum zum Download im Internet, danach kann das Entwicklerpaket nur noch auf CD-ROM bestellt werden.



Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit

Dells neuer Super-Ultrawide-Monitor begeistert uns im Test als sehr guter Allrounder. Einzig einige Gaming-Features fehlen ihm.

Dell Ultrasharp 49 (U4919DW) - Fazit Video aufrufen
Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

    •  /