Abo
  • Services:

Deutsche Bank - Online-Shop mit eCash

Artikel veröffentlicht am ,

Die Deutsche Bank eröffnet einen Internet-Online-Shop, in dem die ausstehende Beträge mit Kreditkarte (SSL-Verschlüsselung, 128 Bit-Schlüssel), per Rechnung oder mit eCash, dem elektronischen Zahlungsmittel der Deutschen Bank für Klein- und Kleinstbeträge, bezahlt werden können.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Neben hauseigenen Informationsbroschüren, Videos und CD-ROM's, die online bestellt werden können, bietet der Online-Shop auch Software die zum Teil per Download sofort abrufbar ist. Insgesamt finden sich mehr als 200 Print- und über 80 Merchandise-Angebote. Darunter finden sich auch Sammlerangebote, wie sie sonst nur direkt im Museums-Shop der Deutsche Guggenheim Berlin zu beziehen sind, wie zum Beispiel ein exklusiver Herrenanzug aus Papier von James Rosenquist.

"Alle reden von E-Commerce, wir realisieren ihn. Mit dem db-shop machen wir das umfangreiche Informations- und Beratungsangebot der Deutschen Bank für alle Interessenten noch schneller und leichter nutzbar", sagt Frank Mörler, Leiter des Internet-Teams des Unternehmensbereichs Unternehmen und Immobilien.

Die aus dem eigenen Online-Shop gewonnene Expertise will das Institut auch seinen Firmenkunden zugänglich machen, um sie bei Konzeption und Betrieb eines Online-Shops zu beraten und eine integrierte Zahlungsverkehrsabwicklung anzubieten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. beim Kauf eines 100€ Amazon-Geschenkgutscheins
  2. (heute u. a. Xbox Game Pass 3 Monate für 19,99€, Steelbooks wie Spider-Man Homecoming Blu-ray...
  3. (u. a. Samsung UE-55NU7179 TV 455€)

Folgen Sie uns
       


Golem.de besucht Pininfarina (Reportage)

Golem.de hat bei Pininfarina in Turin hinter die Kulissen geschaut und sich mit den Designern des Elektrosportwagens PF0 unterhalten.

Golem.de besucht Pininfarina (Reportage) Video aufrufen
IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  2. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"
  3. Bundesagentur für Arbeit Ausbildungsplätze in der Informatik sind knapp

Requiem zur Cebit: Es war einmal die beste Messe
Requiem zur Cebit
Es war einmal die beste Messe

Nach 33 Jahren ist Schluss mit der Cebit und das ist mehr als schade. Wir waren dabei, als sie noch nicht nur die größte, sondern auch die beste Messe der Welt war - und haben dann erlebt, wie Trends verschlafen wurden. Ein Nachruf.
Von Nico Ernst

  1. IT-Messe Die Cebit wird eingestellt

Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
Tolles teures Teil - aber für wen?

Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
  2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    •  /