• IT-Karriere:
  • Services:

Bertelsmann & Havas - gemeinsamer E-Commerce

Artikel veröffentlicht am ,

Das französische Medienunternehmen Havas und Bertelsmann haben die Gründung einer gemeinsamen Tochtergesellschaft vereinbart, deren Aufgabe der Vertrieb von Büchern und anderen Medienprodukten über das Internet sein wird. Das neue Unternehmen BOL France wird von beiden Unternehmen zu gleichen Teilen gehalten und soll am 4. Februar, zeitgleich mit der offiziellen Vorstellung von BOL.de , den Geschäftsbetrieb aufnehmen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Essen
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim

BOL France kann auf das Know-how von zwei Partnern bauen, die als Verlagsunternehmen wie auch im Direktvertrieb von Medienprodukten über große internationale Erfahrungen verfügen. Der Geschäftsführer von BOL France wird von Havas gestellt, das Unternehmen wird auch die logistischen Aufgaben übernehmen.

"Mit BOL werden wir eine neue Dimension von Service bieten. Electronic Commerce wird für uns ein entscheidendes Zukunftsgeschäft sein", erklärte Dr. Klaus Eierhoff, im Bertelsmann-Vorstand für das Multimedia-Geschäft verantwortlich.

Das für Multimedia-Geschäfte bei Havas verantwortliche Vorstandsmitglied Agnes Touraine erklärte, das Joint Venture werde das Online-Geschäft ihres Unternehmens entscheidend voranbringen und die Kerngeschäfte von Havas positiv beeinflussen. Die Allianz sei ein "natürlicher Schritt" in den Beziehungen zweier Partnerunternehmen, die seit 1970 in enger Kooperation die französische Buchclub-Gruppe France Loisirs führen und erst Ende 1998 gemeinsam die spanische Fachinformationsgruppe Doyma übernommen haben. Die neue Firma biete eine exzellente Gelegenheit, Verlagsprodukte als feste Größe im rasch wachsenden E-Commerce-Geschäft ihres Landes zu etablieren.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 23,99€
  2. 4,19€
  3. 17,99€

Folgen Sie uns
       


Honda E Probe gefahren

Der Honda E ist ein Elektro-Kleinwagen, dessen Design an alte Honda-Modelle aus den 1970er Jahren erinnert.

Honda E Probe gefahren Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /