Abo
  • Services:

Erster funktionierender N64 Emulator

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

N64 Emulator
N64 Emulator
Bereits gestern wurde der UltaHLE , der erste N64 Emulator mit dem es möglich sein soll, kommerzielle Nintendo-Spiele auf dem PC zu spielen, veröffentlicht. Erste Kompatibilitätslisten auf einschlägigen Seiten im Internet führten Spiele wie Super Mario 64 oder F1 Pole Position als voll spielbar auf. Grund genug für uns, einen näheren Blick auf den Emulator zu werfen.

Stellenmarkt
  1. ELAXY | CREALOGIX, Jever, Puchheim bei München, Stuttgart
  2. Diehl Metall Stiftung & Co. KG, Röthenbach an der Pegnitz

Der gepackt knapp 171 Kb große Emulator läuft unter Windows 95/98 sowie NT 4.0. Er setzt eine 3Dfx Voodoo Karte für das bilineare Filtering des N64 zwingend voraus. Bereits eine einfache Voodoo 1 sollte ausreichend sein. Nach dem Start lassen sich bequem die auf der Festplatte vorhandenen N64 Spiele durch einen einfachen Doppelklick starten. Weitere Optionen wie die Wahl der Auflösung (1024x768 sind zur Zeit das Maximum), oder die Wahl des Eingabemediums lassen sich bequem über Pulldownmenüs einstellen.

Userinferface des Emulators
Userinferface des Emulators
Ein erster Test mit Super Mario 64 zeigte dann was in dem Emulator steckt. Auf unserem Pentium II 450 MHz lief das Spiel mit Sound und einer Auflösung von 640x480 mit über 90 Fps stabil, und wie die Screenshots belegen auch ohne jegliche Bildfehler. Ein weiterer Test mit Ubisofts F1 Pole Position brachte das gleiche Resultat. Das Spiel lief schnell und fehlerfrei und machte mindestens genauso viel Spaß wie auf einem "echten" N64. Im folgenden probierten wir noch weitere Spiele wie Bomberman 64, Fifa 98 - Road to Worldcup und Diddy Kong Racing aus. Letzteres war ebenso gut spielbar während Bomberman 64 und Fifa 98 dazu führten, daß sich der Emulator mit einer Schutzverletzung verabschiedete. Ob dies an unseren ROMs lag oder am Emulator war nicht eindeutig zu klären. Einigen Berichten nach sollen aber Doom 64, Quake 64, Wave Racer, Golden Eye, Bomberman 64 und sogar Zelda in ebenso guter Qualität wie Super Mario auf dem UktraHLE laufen. Gerüchten zufolge soll der Emulator ursprünglich auch nur für Zelda entwickelt worden sein.

Auch wenn noch nicht alle Spiele funktionieren, so zeigt der UltraHLE doch sehr deutlich, daß die Emulation des N64 auf modernen PC's ohne weiteres möglich ist. Während ältere Konsolen wie das Super Nintendo oder der Game Boy sich schon seit längerer Zeit perfekt auf dem PC emulieren lassen, galten neuere Konsolen wie Sonys Playstation oder das N64 von Nintendo als unmöglich zu emulieren.

Während Emulatoren wie PSEmu Pro oder Bleem das für die Playstation bald widerlegten, fehlte noch immer ein funktionierender Emulator für das N64. Das ist nun vorbei.

Für den Betrieb des UltraHLE ist kein BIOS nötig wie zum Beispiel beim Playstation Emulator PSEmu Pro der auch schon in der Lage, ist etliche Playstation Spiele, darunter Tekken 3 und Grand Turismo, in akzeptabler Qualität abzuspielen.

Heute äußerste sich auch Nintendo - erwartungsgemäß nicht sonderlich begeistert - zum neuen Emulator. Nintendo ist wenig erfreut über den UltraHLE, wie es die Szene zu sein scheint. So ließ ein Sprecher verlauten der Nintendo 64 Emulator verletze Nintendos geistiges Eigentum und diverse Copyrights. Außerdem würde mit dem Emulator Nintendos Kopierschutz-System umgangen. Der Emulator sei illegal.

Ob der Einsatz des Emulators völlig legal ist - bislang wurde das nicht eindeutig geklärt. Der Rechtsprechung nach dürften Emulatoren an sich nicht illegal sein. Sicher ist hingegen: Die Nutzung von ROM's, also den Dateien die entstehen, wenn man den Inhalt der N64 Module mit geeigneter Hardware auf dem PC ausliest, ist nur legal, solange man auch ein Original des Spiels besitzt.

Nach der Veröffentlichung des Emulators setzte so ein Run auf die illegalen Seiten im Netz ein, die diese ROMs zum Download anboten. Die Autoren des UltraHLE sahen sich gezwungen, den Emulator vorläufig nicht mehr zum Download anzubieten. Es wäre schade, wenn das Emulatorprojekt aus derartigen Gründen eingestellt werden müßte, ist er doch schon jetzt ein Meisterstück der Programmierkunst.

Auf der offziellen Webseite des UltraHLE läßt sich nachlesen das die Entwicklung bis auf weiteres "discontinued", also unterbrochen wurde.

Hier finden Sie einige Screenshots zum N64 Emulator.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 1,29€
  2. 16,99€
  3. + Prämie (u. a. Far Cry 5, Elex, Assassins Creed Origins) für 62€

Folgen Sie uns
       


Dell Latitude 7390 - Test

Das Latitude 7390 sieht aus wie eine Mischung aus Lenovo Thinkpad und Dell XPS 13. Das merken wir am stabilen Gehäuse und an der sehr guten Tastatur. Aber auch in anderen Punkten kann uns das Gerät überzeugen - eine würdige Alternative für das XPS 13.

Dell Latitude 7390 - Test Video aufrufen
Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Hacker: Was ist eigentlich ein Exploit?
    Hacker
    Was ist eigentlich ein Exploit?

    In Hollywoodfilmen haben Hacker mit Sturmmasken ein ganzes Arsenal von Zero-Day-Exploits, und auch sonst scheinen die kleinen Programme mehr und mehr als zentraler Begriff der IT-Sicherheit verstanden zu werden. Der Hacker Thomas Dullien hingegen versucht sich an einem theoretischen Modell eines Exploits.
    Von Hauke Gierow

    1. IoT Foscam beseitigt Exploit-Kette in Kameras
    2. Project Capillary Google verschlüsselt Pushbenachrichtigungen Ende-zu-Ende
    3. My Heritage DNA-Dienst bestätigt Datenleck von 92 Millionen Accounts

    K-Byte: Byton fährt ein irres Tempo
    K-Byte
    Byton fährt ein irres Tempo

    Das Startup Byton zeigt zur Eröffnung der Elektronikmesse CES Asia in Shanghai das Modell K-Byte. Die elektrische Limousine basiert auf der Plattform des SUV, der vor fünf Monaten auf der CES in Las Vegas vorgestellt wurde. Unter deutscher Führung nimmt der Elektroautohersteller in China mächtig Fahrt auf.
    Ein Bericht von Dirk Kunde

    1. KYMCO Elektroroller mit Tauschakku-Infrastruktur
    2. Elektromobilität Niu stellt zwei neue Elektromotorroller vor
    3. 22Motor Flow Elektroroller soll vor Schlaglöchern warnen

      •  /