Abo
  • Services:
Anzeige

Future I/O - die neue Bustechnologie?

Anzeige

Die IT-Unternehmen Compaq, HP, IBM und Adaptec sind eine Allianz eingegangen, um neue Maßstäbe bei der Entwicklung und Implementation von I/O-Technologien zu setzen. Ziel der sogenannten Future I/O-Initiative ist es, einen neuen Datentransfer-Standard zu entwickeln, der die Durchsatzrate zwischen leistungsstarken Servern und Peripheriegeräten steigert.

Die Future I/O-Technologie soll zahlreiche Vorteile bieten. Zum Beispiel soll eine gleichmäßige Ein- und Ausgabeleistung erreicht und somit die Gesamtperformance und Skalierbarkeit der IT-System gesteigert werden. Zu den weiteren Maßnahmen zählen:

  • einfachere und kontinuierlichere Leistungssteigerung
  • bessere Fehlererkennung und -behebung zur Erhöhung der System-Zuverlässigkeit und -Verfügbarkeit sowie erhöhte Wartungsfreudlichkeit
  • bessere Skalierbarkeit bei entsprechend angepasster I/O- Leistung
  • erhöhte Kosteneffizienz zur Senkung der Gesamtbetriebskosten

Zudem vereinbarten die Unternehmen, den Standard regelmäßig zu erweitern, um wachsenden Kundenanforderungen gerecht zu werden

Entgegen bisherigen Bus-Technologien, die nur schwer aufrüstbar sind, da alle verbundenen Geräte abhängig voneinander sind, erlauben Punkt-zu-Punkt-Verbindungen eine schrittweise Leistungssteigerung innerhalb eines bestimmten Entwicklungszeitraumes. Die Lebenszyklen heutiger Bus-System von sieben bis zehn Jahren sollen damit drastisch verkürzt werden.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. DENX Software Engineering GmbH, Gröbenzell bei München oder Happurg bei Nürnberg
  3. SCHOTT AG, Mainz
  4. Daimler AG, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 119,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 25,99€
  3. 8,99€

Folgen Sie uns
       

  1. Google

    Android 8.0 heißt Oreo

  2. KI

    Musk und andere fordern Verbot von autonomen Kampfrobotern

  3. Playerunknown's Battlegrounds

    Bluehole über Camper, das Wetter und die schussfeste Pfanne

  4. Vega 64 Strix ausprobiert

    Asus' Radeon macht fast alles besser

  5. Online-Tracking

    Händler können Bitcoin-Anonymität zerstören

  6. ANS-Coding

    Google will Patent auf freies Kodierverfahren

  7. Apple

    Aufregung um iPhone-Passcode-Entsperrbox

  8. Coffee Lake

    Intels 6C-Prozessoren erfordern neue Boards

  9. Square Enix

    Nvidia möbelt Final Fantasy 15 für Windows-PC auf

  10. Spionage

    FBI legt US-Unternehmen Kaspersky-Verzicht nahe



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Sysadmin Day 2017: Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte
Sysadmin Day 2017
Zum Admin-Sein fehlen mir die Superkräfte

Ausweis: Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
Ausweis
Prepaid-Registrierung bislang nicht konsequent umgesetzt
  1. 10 GBit/s Erste 5G-Endgeräte sind noch einen Kubikmeter groß
  2. Verbraucherzentrale Datenlimits bei EU-Roaming wären vermeidbar
  3. Internet Anbieter umgehen Wegfall der EU-Roaming-Gebühren

Orange Pi 2G IoT ausprobiert: Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
Orange Pi 2G IoT ausprobiert
Wir bauen uns ein 20-Euro-Smartphone
  1. Odroid HC-1 Bastelrechner besser stapeln im NAS
  2. Bastelrechner Nano Pi im Test Klein, aber nicht unbedingt oho

  1. Re: Sieht ja chic aus

    tingelchen | 02:25

  2. Re: E-Autos - ein klassischer Holzweg

    B.I.G | 02:24

  3. Re: Schade, dass Vega nicht nochmal so ein Sprung...

    plutoniumsulfat | 02:23

  4. Und was war am guten alten huffman jetzt verkehrt?

    Gandalf2210 | 02:08

  5. Re: Icon mit Zahl

    JarJarThomas | 01:48


  1. 20:53

  2. 18:40

  3. 18:25

  4. 17:52

  5. 17:30

  6. 15:33

  7. 15:07

  8. 14:52


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel