Abo
  • Services:

Linux Kernel 2.2.0 endlich fertiggestellt

Artikel veröffentlicht am , Julius Stiebert

Heute war es dann endlich soweit - der lang erwartete neue Linux Kernel 2.2.0 wurde heute nach fast zweijähriger Entwicklungszeit und einer großen Anzahl von Pre-Releases endlich von Linus Torvalds freigegeben. Zu den wichtigsten Neuerungen dürfte unter anderem die stark verbesserte Multiprozessorsystem-Unterstützung gehören. Zwar unterstützte Linux schon in den letzten Kernel Versionen bis zu 16 Prozessoren, allerdings nicht sehr effizient - und der Sourcecode war ausdrücklich als "experimentell" gekennzeichnet. Dies hat sich mit dem neuen Kernel nun grundlegend geändert. Linux unterstützt jetzt Intels Advanced Programmable Interrupt Controller wesentlich besser und regelt den Umgang mit gemeinsamen Ressourcen effizienter, so daß sich die Leistung auf SMP System deutlich erhöhen dürfte.

Stellenmarkt
  1. Melitta Professional Coffee Solutions GmbH & Co. KG, Minden
  2. Robert Bosch GmbH, Grasbrunn

Zu den weiteren Highlights gehören die Unterstützung des neuen Ipv6 Protokolls und die Integration des Video für Linux Paketes in den Kernel. Letzteres bietet Hardwaresupport für die weit verbreiteten BT848 Fernsehkarten und einige andere TV-Karten, Framegrabber und Video-Overlay Karten. Das früher separat zu installierende Open Sound System wurde jetzt ebenfalls in den Kernel integriert, so daß jetzt deutlich mehr Soundkarten unterstützt werden.

Aber auch im nicht sofort sichtbaren Bereich wurde einiges verändert. Das Speichermanagment wurde gründlich überarbeitet, gerade Computer mit großzügiger Speicherausstattung dürften hiervon profitieren, und der Kernel wurde auf neuere Prozessoren optimiert. Nebenei wurden auch die meisten der schon in den 2.0.x Kernels vorhandenen Treiber aktualisiert.

Alles in allem ist der neue Kernel allen Linux Anwendern zu empfehlen, die mit relativ neuer Hardware arbeiten. Allerdings erfordert der Linux Kernel 2.2.0 bei einigen Bibliotheken und Systemprogrammen die neuesten Versionen, so daß man sich erst beim Hersteller seiner Distribution umschauen sollte bevor man den neuen Kernel installiert. Hier gibt es den neuen Kernel zum Download.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€
  2. für 1.124€ statt 1.319€
  3. und zusätzlich eine Prämie erhalten (u. a. Amazon-Gutschein, 30€ Barprämie oder Scythe Mugen 5...

Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  2. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder
  3. Raumfahrt China lädt die Welt zur neuen Raumstation ein

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

    •  /