Fraunhofer Institut kooperiert mit RIAA

Artikel veröffentlicht am ,

Das Fraunhofer Institute für integrierte Schaltungen (Fraunhofer IIS) schließt sich der Secure Digital Music Initiative (SDMI) an, die von der Recording Industry Association of America (RIAA), der Recording Industry Association of Japan (RIAJ) und der International Federation of the Phonographic Industries (IFPI) ins Leben gerufen wurde.

Stellenmarkt
  1. Technische*r Manager*in mit Schwerpunkt System Safety (w/m/d)
    Hensoldt, Ulm
  2. Junior / Senior IT Engineers (m/w/d)
    Bayerisches Landeskriminalamt, München
Detailsuche

Dr. Karlheinz Brandenburg, Chef der Multimediaabteilung des Fraunhofer IIS Multimedia: "Seit einigen Jahren ist das Fraunhofer IIS aktiv an der Entwicklung von Methoden zur sicheren Übertragung von Musik über das Internet beteiligt. Wir denken, das auf offenen Standards basierender Kompressions- und Urheberschutz große Vorteile für die Endkunden bietet."

"Wir werden die SDMI mit einer Menge Erfahrungen bei Standardisierungen unterstützen; ausgehend von unsere Arbeit an der MPEG Audio-Kompression (einschließlich MPEG Layer-3 alias .mp3 und MPEG-2 Advanced Audio Coding) sowie MPEG-4 IPMP (Intellectual Property Management and Protection). Wir planen ein aktiver Partner in der SDMI zu sein und begrüßen die Möglichkeit, mit der internationalen Musikindustrie sowie anderen führenden Technologiefirmen zusammenzuarbeiten", so Dr. Karlheinz Brandenburg weiter. Mit dem Beitritt des IIS zu dem Konsortium ist ein weiterer Partner gefunden worden, der, wenngleich nicht finanzstark oder hinter einer großen Lobby stehend, einen wichtigen Faden zur Bekämpfung illegaler Kopien in der Hand hält: die Technologie bzw. wichtige Patente der MPEG-Technologie.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Cybermonday
CPU-Kaufberatung für Spieler

Wir erklären, wann sich ein neuer Prozessor wirklich lohnt und wann man doch lieber warten oder in eine Grafikkarte investieren sollte.
Von Martin Böckmann

Cybermonday: CPU-Kaufberatung für Spieler
Artikel
  1. 400.000 Ladepunkte: Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh
    400.000 Ladepunkte
    Audi startet Ladesäulen-Tarif mit bis zu 0,81 Euro pro kWh

    Am 1. Januar 2023 will Audi seinen Ladedienst Audi Charging starten. Bis zu 0,81 Euro pro kWh werden verlangt.

  2. Netzwerkprotokoll: Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen
    Netzwerkprotokoll
    Was Admins und Entwickler über IPv6 wissen müssen

    Sogar für IT-Profis scheint das Netzwerkprotokoll IPv6 oft ein Buch mit sieben Siegeln - und stößt bei ihnen nicht auf bedingungslose Liebe. Wir überprüfen die Vorbehalte in der Praxis und geben Tipps.
    Von Jochen Demmer

  3. Wo Long Fallen Dynasty Vorschau: Souls-like mit Schwertkampf in China
    Wo Long Fallen Dynasty Vorschau
    Souls-like mit Schwertkampf in China

    Das nächste Souls-like heißt Wo Long: Fallen Dynasty und stammt von Team Ninja. Golem.de hat beim Anspielen mehr Gegner erledigt als erwartet.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Cyber Monday bei Media Markt & Saturn • Nur noch heute: Black Friday Woche bei Amazon & NBB • MindStar: Intel Core i7 12700K 359€ • Gigabyte RX 6900 XT 799€ • Xbox Series S 222€ • Gamesplanet Winter Sale - neue Angebote • WD_BLACK SN850 1TB 129€ [Werbung]
    •  /