Abo
  • Services:

politik-digital präsentiert Online-Petitionssystem

Artikel veröffentlicht am ,

Unsere Partner-Site politik-digital startet das erste deutschen Online-Petitionssystems und begündet damit, nach eigenen Aussagen, den Aufbruch von politik-digital in die entscheidende Phase des Projekts.

Stellenmarkt
  1. SoftProject GmbH, Ettlingen
  2. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Lars Hinrichs, Mitbegründer von politik-digital und zuständig für "Strategie und digitalen Mehrwert" beschreibt das Online-Petitionssystem als den ersten Baustein in einer Reihe digitaler Werkzeuge, die politik-digital in den kommenden Monaten vorstellen wird. "In einer zunehmend vernetzten Demokratie kann Politik nicht nur in Bonn oder Berlin stattfinden. politik-digital gibt den Bürgern deshalb die Möglichkeit, ihre Anliegen fortan auch über das Internet zu formulieren und sich online politisch zu organisieren," so Hinrichs.

Das von der Hamburger Medienproduktion LAVA/iXL programmierte Online-Petitionssystem geht über herkömmliche e-Voting-Verfahren hinaus. Auf einer Internetseite kann sich der Nutzer über die inhaltlichen Forderungen der Petition informieren. Stimmt er mit diesen Thesen überein und möchte er sich an der Petition beteiligen, registriert er seine eMail-Adresse und bekommt vom politik-digital-Server innerhalb weniger Sekunden eine mit einem individuellem Zugangscode versehene Antwortmail. Klickt er auf einen entsprechenden Link in der Mail, gelangt er auf seine persönliche Petitionsseite. Hier gibt er seine Adresse ein und unterzeichnet somit. Im Anschluß kann er bis zu zehn weitere Personen per automatisch generierter eMail dazu auffordern, sich ebenfalls an der Petition zu beteiligen. Dadurch will man einen Dominoeffekt begünstigen, der auf diese Art und Weise nur im Internet möglich ist.

politik-digital hofft, daß politisches Engagement und Netzaktivismus in Deutschland durch das Online-Petitionssystem einen weiteren Impuls erhalten.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-58%) 23,99€
  2. (-31%) 23,99€
  3. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  4. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test

Das Honor 10 unterbietet den Preis des Oneplus 6 und bietet dafür ebenfalls eine leistungsfähige Ausstattung.

Honor 10 gegen Oneplus 6 - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  2. US Space Force Planlos im Weltraum
  3. Gewalt US-Präsident Trump will Gespräch mit Spielebranche

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

    •  /