Abo
  • Services:

Günstige Auslandstarife von First Telecom

Artikel veröffentlicht am ,

Ab dem 1. Februar 1999 werden Auslandstarife bei First Telecom deutlich günstiger. Die Preissenkungen für das Privatkundenangebot "First Phone" betreffen insgesamt 38 Länder, darunter die meisten europäischen sowie viele außereuropäische Länder. Abgerechnet wird nach einheitlichen Tarifen, die Unterscheidung in einen Standardtarif und Economy-Tarif entfällt. Telefonate nach Frankreich, Dänemark und Belgien kosten beispielsweise in Zukunft nur noch 35 Pfennige pro Minute, ganztags. Abgerechnet wird sekundengenau.

Stellenmarkt
  1. arvato BERTELSMANN, Gütersloh
  2. NOVENTI Digital GmbH, München

Bernhard Pussel, Geschäftsführer der First Telecom ist sich sicher: "Mit unseren neuen Tarifen, die in einigen Ländern 49 Prozent unter den früheren Preisen liegen, rechnen wir uns gute Wachstumschancen in diesem Segment aus."

Um den Service zu nutzen, melden sich Interessenten beim First Telecom-Call Center an und bezahlen ein Mindestguthaben von 50 D-Mark ein. Um zu telefonieren, wählen sich Kunden mit der gebührenfreien Telefonnummer 0800-8009201 oder 0800-3210800 ins First Telecom-Netz und geben anschließend die gewünschte Telefonnummer ein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt
  2. (-78%) 8,99€
  3. 14,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

Folgen Sie uns
       


Lenovo Moto G6 - Test

Bei einem Smartphone für 250 Euro müssen sich Käufer oft auf Kompromisse einstellen. Beim Moto G6 halten sie sich aber in Grenzen.

Lenovo Moto G6 - Test Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Garmin Fenix 5 Plus im Test: Mit Musik ins unbekannte Land
Garmin Fenix 5 Plus im Test
Mit Musik ins unbekannte Land

Kopfhörer ins Ohr und ab zum Joggen, Rad fahren oder zum nächsten Supermarkt spazieren - ohne Smartphone: Mit der Sport-Smartwatch Fenix 5 Plus von Garmin geht das. Beim Test haben wir uns zwar im Wegfindungsmodus verlaufen, sind von den sonstigen Navigationsoptionen aber begeistert.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Garmin im Hands on Alle Fenix 5 Plus bieten Musik und Offlinenavigation

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /