Adobe - Vektorgrafiken für's Web

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der David Coursey's Showcase '99 Konferenz in San Diego wird Adobe die Neuentwicklung "Scalable Vector Graphics" (SVG) als Vorschlag für einen offenen Web-Standard vorstellen. SVG ist ein Teil von XML, so daß es sich nahtlos in bestehende Standards wie JavaScript, CSS(Cascading Style Sheets) and DOM (Document Object Model) einfügen lassen soll.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (w/m/d) für den Support
    Ascom Deutschland GmbH, Frankfurt am Main (Home-Office möglich)
  2. Senior Projektleiter IT (m/w/d)
    Finanz Informatik GmbH & Co. KG, Gildehaus
Detailsuche

Um zu demonstrieren, daß SVG sich in eine Vielzahl von Plattformen integrieren läßt, will Adobe es in Netscape Navigator, Microsoft Internet Explorer und einem "Micro-Viewer" vorführen. Bei letzterem handelt es sich um einen Client, der die Darstellung auf verschieden Desktopsystemen sorgen soll. Der gemeinsam mit IBM entwickelte Micro-Viewer soll die Flexibilität und Skalierbarkeit des Systems demonstrieren, denn SVG soll sich insbesondere auch für den Einsatz auf Hand-Helds eignen.

Da es sich bei SVG um ein Vektor-Format handelt, besitzt es entscheidende Vorteile gegenüber herkömmlichen Web-Grafikformaten. Ähnlich wie bei Macromedia's Flash lassen sich damit große Grafiken durch geringe Dateigrößen relativ schnell übertragen und sogar animieren. Im Gegensatz zu Flash soll das SVG-Format mit herkömmlichen GrafikProgrammen erzeugt werden können.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Bundesarbeitsgericht
Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen

Das vollständige Urteil des BAG zur Arbeitszeiterfassung liegt nun vor. Diese muss zwingend erfolgen, aber nicht unbedingt elektronisch.

Bundesarbeitsgericht: Arbeitgeber müssen Arbeitszeiten zwingend erfassen
Artikel
  1. Cyberkriminalität: Jeder vierte Jugendliche ist ein Internettroll
    Cyberkriminalität
    Jeder vierte Jugendliche ist ein Internettroll

    Einer Umfrage zufolge ist bedenkliches bis illegales Verhalten von Jugendlichen im Internet zur Normalität geworden. In Deutschland ist der Anteil sehr hoch.

  2. I am Jesus Christ angespielt: Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen
    I am Jesus Christ angespielt
    Der Jesus-Simulator lässt uns vom Glauben abfallen

    Kein Scherz, keine geplante Gotteslästerung: In I am Jesus Christ treten wir als Heiland an. Golem.de hat den kostenlosen Prolog ausprobiert.
    Von Peter Steinlechner

  3. ChatGPT: Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann
    ChatGPT
    Der geniale Bösewicht-Chatbot mit Stackoverflow-Bann

    ChatGPT scheint zu gut, um wahr zu sein. Der Chatbot wird von Nutzern an die (legalen) Grenzen getrieben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • NBB: Samsung Odyssey G5 WQHD/165 Hz 203,89€ u. Odyssey G9 49"/DQHD/240Hz 849,90€ • ViewSonic VX3258 WQHD/144 Hz 229,90€ • Elgato Cam Link Pro 146,89€ • Mindstar: Alphacool Eiswolf 2 AiO 360 199€ • Alternate: Tt eSPORTS Ventus X Plus 31,98€ • 4x Philips Hue White Ambiance 49,99€ [Werbung]
    •  /