• IT-Karriere:
  • Services:

Neues vom "teuersten Link der Welt"

Artikel veröffentlicht am ,

Der "teuerste Link der Welt" ist nun für den Emergency.de-Betreiber Michael Best wirklich recht teuer geworden. Nachdem der Media-Markt-Schreier, Rechtsanwalt und Topware-Aufsichtsratsvorsitzende Joachim Steinhöfel den Emergency-Betreiber gerichtlich zur Herausgabe der Domain emergency.de zwingen wollte und damit keinen Erfolg hatte, sah es bei der Klage wegen Beleidigung anders aus. Hier ging Mitte letzen Jahres ein Aufschrei der Empörung durch das Internet, da das Gericht in der ersten Instanz Michael Best für auf fremde Webseiten gesetze Links verantwortlich gemacht. Somit wäre auch fortan jeder Webseitenbetreiber für verlinkte Inhalte mitverantwortlich und strafrechtlich verfolgbar.

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG, Rengsdorf

Best hatte als Reaktion auf die Topware-Abmahnung Links auf Inhalte gesetzt, die sich mit der Person Steinhöfel in eher "satirischer" Art & Weise auseinandersetzen. Nachdem Best daraufhin mit Hilfe einer großen Netz-Spendenaktion durch die Aktion Freedom for Links in Berufung gehen konnte, hat nun das Landgericht Hamburg in zweiter Instanz entschieden und auf Anraten des Pressesenates des Oberlandesgerichtes Hamburg einen Vergleich erwirkt:

"Michael Best zahlt an Joachim Nikolaus Steinhöfel die Kosten der Abmahnung in Sachen Link sowie eine Geldspende von 1.000 Mark an die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger. Die Kosten der ersten Instanz trägt Michael Best alleine, ebenso trägt er die Kosten der zweiten Instanz (wird aus den Spendengeldern finanziert) mit Ausnahme der Kosten von JNS", so Freedom for Links .

Nach dem Gerichtsbeschluß kann man jetzt nicht mehr davon ausgehen, daß jeder allein aufgrund des Setzen eines Links jederzeit für die gelinkten Inhalte haftet. Vielmehr kann, laut Freedom for Links, davon ausgegangen werden, daß - wie in der Literatur von vielen vertreten - darauf abzustellen ist, wann, warum und in welchem Umfeld ein Link gesetzt wurde.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Portable SSD T5 1TB für 111€, LG 65NANO816NA 65 Zoll NanoCell inkl. LG PL7 XBOOM...
  2. (u. a. bis zu 20% auf Notebooks, bis zu 15% auf Monitore, bis zu 25% auf Zubehör)
  3. 599,99€ (Bestpreis)
  4. 129€ (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020)

Wir haben den Fortschritt in Grünheide dokumentiert.

Die Tesla-Baustelle von oben (Januar-November 2020) Video aufrufen
Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Razer Book 13 im Test: Razer wird erwachsen
Razer Book 13 im Test
Razer wird erwachsen

Nicht Lenovo, Dell oder HP: Anfang 2021 baut Razer das zunächst beste Notebook fürs Büro. Wer hätte das gedacht? Wir nicht.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. True Wireless Razer bringt drahtlose Kopfhörer mit ANC für 210 Euro
  2. Razer Book 13 Laptop für Produktive
  3. Razer Ein Stuhl für Gamer - aber nicht für alle

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

    •  /