Abo
  • Services:

Flash-Card Leser für Parallel-Port

Artikel veröffentlicht am ,

Während es für PCMCIA (PC Card) Steckplätze von Notebooks schon seit längerem Flash-Card "Laufwerke" gibt, blieben Desktop-PCs bis jetzt meistens außen vor, das will Kingston Technology jetzt ändern.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Stuttgart
  2. IQ-Agrar Service GmbH, Osnabrück

Ab sofort liefert Kingston einen Flash-Card Reader für den Parallel-Port aus, der den Datentransfer zwischen Digitalkameras, portablen Computern und Desktop-PCs wesentlich vereinfachen soll. Das Gerät wird dabei einfach an den Parallel-Port gesteckt und per Treiber als virtuelles Laufwerk unter dem nächsten freien Laufwerksbuchstaben eingebunden, ein evtl. vorhandener Drucker wird hinter den Reader gesteckt. Dank der, durch den Parallel-Port möglichen, höheren Datenraten dürfte der Reader dabei wesentlich schneller sein, als Flash-Card Disketten-Adapter. Strom bezieht der Flash-Card Reader dabei über die PC Tastatur, ein entsprechender Adapter liegt bei, ebenso wie Treiber für MacOS, Windows 95/98 und NT.

Der Flash-Card Reader ist in zwei Versionen für je 69 US-Dollar erhältlich, eine für ATA Cards (PCREADER/ATA) und eine für Compact Flash (CF) Cards (PCREADER/CF). Eine Version für SmartMedia Cards soll geplant sein.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 54,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-15%) 23,79€
  3. (-78%) 1,11€
  4. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


Shift 6m - Hands on (Cebit 2018)

Der Hersteller beschreibt das neue Shift 6M als nachhaltig und Highend - wir haben es uns auf der Cebit 2018 angesehen.

Shift 6m - Hands on (Cebit 2018) Video aufrufen
Razer Blade 15 im Test: Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns
Razer Blade 15 im Test
Schlanker 15,6-Zöller für Gamer gefällt uns

Das Razer Blade 15 ist ein gutes Spiele-Notebook mit flottem Display und schneller Geforce-Grafikeinheit. Anders als im 14-Zoll-Formfaktor ist bei den 15,6-Zoll-Modellen die Konkurrenz aber deutlich größer.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebook Razer packt Hexacore und Geforce GTX 1070 ins Blade 15
  2. Razer Blade 2017 im Test Das beste Gaming-Ultrabook nun mit 4K

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

VR-Rundschau: Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?
VR-Rundschau
Retten rockende Jedi-Ritter die virtuelle Realität?

Der mediale Hype um VR ist zwar abgeflaut, spannende Inhalte dafür gibt es aber weiterhin - und das nicht nur im Games-Bereich. Mit dabei: das beliebteste Spiel bei Steam, Jedi-Ritter auf Speed und ägyptische Grabkammern.
Ein Test von Achim Fehrenbach

  1. Oculus Core 2.0 Windows 10 wird Minimalanforderung für Oculus Rift
  2. Virtual Reality BBC überträgt Fußball-WM in der virtuellen VIP-Loge
  3. VR-Brillen Google experimentiert mit Lichtfeldfotografie

    •  /