• IT-Karriere:
  • Services:

"Universal Plug and Play"-Initiative von Microsoft

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Consumer Electronics Show (CES) hat Microsoft gestern den Start einer "universellen Plug and Play Initiative" bekanntgeben. Die Initiative ist als zweite Phase einer 1992 von Intel, Compaq Computer und Microsoft ins Leben gerufenen Aktion zu verstehen, die sich bemüht, ein einfaches Zusammenspiel von unterschiedlichen Komponenten zu ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. net services GmbH & Co. KG, Flensburg
  2. Hays AG, Lörrach

Ähnlich wie bei Sun's Jini will man es ermöglichen, einzelne Peripheriegeräte über standardisierte Inferfaces zu verbinden, ohne eine Konfiguration vornehmen zu müssen. Auch ein PC als Schnittstelle soll nicht benötigt werden, die Geräte werden einfach über Ethernet miteinander verbunden. So könnte man eingescannte Bilder direkt an einem beliebigen Drucker ausgeben. Die Geräte konfigurieren sich selbständig, Ressourcen werden dynamisch im System vergeben, der Aufwand für den User geht gegen Null, so die Vorstellung der beteiligten Unternehmen. Universal Plug and Play basiert auf bestehenden Standards, ist plattformunabhängig und wird sich in nahezu in alle Devices implementieren lassen.

Die Liste der beteiligten Firmen liest sich derweil wie das "Who is Who" der HiTech-Indusrie, u.a. mit dabei sind Intel, Hewlett-Packard, Compaq, Dell, Cisco, Toshiba, Lucent Technologies, Axis Communications, National Semiconductor, 3Com, Diamond Multimedia, AMD, Lexmark, NEC, Fujitsu, SHARP, Hitachi und AT&T.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 5 5600X für 359€, Ryzen 7 5800X für 489€)
  2. (u. a. Ryzen 7 5800X 511,91€)

Folgen Sie uns
       


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

    •  /