Abo
  • Services:

"Universal Plug and Play"-Initiative von Microsoft

Artikel veröffentlicht am ,

Auf der Consumer Electronics Show (CES) hat Microsoft gestern den Start einer "universellen Plug and Play Initiative" bekanntgeben. Die Initiative ist als zweite Phase einer 1992 von Intel, Compaq Computer und Microsoft ins Leben gerufenen Aktion zu verstehen, die sich bemüht, ein einfaches Zusammenspiel von unterschiedlichen Komponenten zu ermöglichen.

Stellenmarkt
  1. Bechtle AG, Leipzig
  2. Techem Energy Services GmbH, Bielefeld, Eschborn

Ähnlich wie bei Sun's Jini will man es ermöglichen, einzelne Peripheriegeräte über standardisierte Inferfaces zu verbinden, ohne eine Konfiguration vornehmen zu müssen. Auch ein PC als Schnittstelle soll nicht benötigt werden, die Geräte werden einfach über Ethernet miteinander verbunden. So könnte man eingescannte Bilder direkt an einem beliebigen Drucker ausgeben. Die Geräte konfigurieren sich selbständig, Ressourcen werden dynamisch im System vergeben, der Aufwand für den User geht gegen Null, so die Vorstellung der beteiligten Unternehmen. Universal Plug and Play basiert auf bestehenden Standards, ist plattformunabhängig und wird sich in nahezu in alle Devices implementieren lassen.

Die Liste der beteiligten Firmen liest sich derweil wie das "Who is Who" der HiTech-Indusrie, u.a. mit dabei sind Intel, Hewlett-Packard, Compaq, Dell, Cisco, Toshiba, Lucent Technologies, Axis Communications, National Semiconductor, 3Com, Diamond Multimedia, AMD, Lexmark, NEC, Fujitsu, SHARP, Hitachi und AT&T.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Assassin's Creed Origins PC für 29€)
  2. (-72%) 5,55€
  3. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  4. 23,99€

Folgen Sie uns
       


Alt gegen neu - Model M im Test

Das US-Unternehmen Unicomp bietet Tastaturen mit Buckling-Spring-Schalter an - so wie sie einst bei IBMs Model-M-Modellen verwendet wurden. Die Kunststoffteile sind zwar nicht so hochwertig wie die des Originals, die neuen Model Ms sind aber dennoch sehr gute Tastaturen.

Alt gegen neu - Model M im Test Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

Raumfahrt: Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa
Raumfahrt
Boeing und SpaceX kämpfen mit dem Regulierungschaos der Nasa

Die neuen Raumschiffe von Boeing und SpaceX verspäten sich und werden wohl erst 2020 mit Crew fliegen. Die Aufsichtsbehörde der US-Regierung sieht einen Teil der Schuld beim Chaos im Nasa-Management.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Nasa-Teleskop Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
  2. Nasa Forscher entdecken Asteroiden, bevor er die Erde erreicht
  3. Nasa 2020 soll ein Helikopter zum Mars fliegen

Smartphone von Gigaset: Made in Bocholt
Smartphone von Gigaset
Made in Bocholt

Gigaset baut sein Smartphone GS185 in Bocholt - und verpasst dem Gerät trotz kompletter Anlieferung von Teilen aus China das Label "Made in Germany". Der Fokus auf die Region ist aber vorhanden, eine erweiterte Fertigung durchaus eine Option. Wir haben uns das Werk angeschaut.
Ein Bericht von Tobias Költzsch

  1. Bocholt Gigaset baut Smartphone in Deutschland

    •  /