Abo
  • Services:
Anzeige

Surfen mit MobilCom, mehr schlecht als recht?

Anzeige

Am 23.12. startete das Flatrate-Angebot von MobilCom. Doch schon auf der Anmeldeseite http://www.tomorrowleser.de begannen die ersten Probleme.

Zur Anmeldung muß man sich über Call-by-Call bei MobilCom einwählen und die Passwort-Loginkombination tomorrow/surfen verwenden - so stand es zumindest im Tomorrow-Heft. Wer so versuchte, in den Genuß der 77-DM-Flatrate zu kommen, wartete - und zahlte: Pro Minute 19 Pfennig. Findige Experten bemerkten jedoch schnell, daß jegliche Eingabe beim Einloggen verwendet werden konnte - und so funktionierte auch der Seitenaufbau schneller.

Im Laufe der Anmeldung wird die Telefonnummer angezeigt - aber nur, wenn man sich über MobilCom eingewählt hatte - auch hier fanden findige User schnell heraus, daß man nur der URL-Zeile die eigene Telefonnummer anhängen mußte, um sich anzumelden. Nach erfolgreicher Anmeldung noch der Hinweis, daß das Angebot erst in 24 Stunden gelte - aber weder E-Mails noch schriftliche Anmeldebestätigungen wurden verschickt.

Heiligabend wurden Teilnehmer jeweils nach 60 Minuten aus der Leitung geworfen, freuten sich aber - datumsbedingt- über extrem hohe Geschwindigkeiten. Am 27.12 wurden dann die Probleme mit dem unfreiwilligen Gesprächsabbau gelöst. Die Teilnehmerzahlen stiegen und so kam es, daß die Durchschnittsgeschwindigkeiten leicht absanken. Schon nach den Weihnachtsfeiertagen berichteten User von vergeblichen Einwählversuchen besonders in den nördlichen Regionen Deutschlands. Mittlerweile entstanden auch allerlei Gerüchte in Newsgroups und IRC-Chats. MobilCom würde die Anmeldetricks mit der URL nicht akzeptieren, die Anmeldung habe nicht funktioniert und man müßte nun 19 Pfennig in der Minute zahlen...

Angeheizt wurden diese Gerüchte durch Falschauskünfte der MobilCom-Hotlinemitarbeiter, die nach Ansicht vieler User zum Chaos eher beitrugen als halfen, es aufzulösen. Neujahr bekamen die Kunden von Mobilcom ein besonderes Geschenk: Ihre selbstgewählten Passwörter gingen nicht mehr.

Nach einiger Zeit und vielen Besetztzeichen später war dieses Problem gelöst. Doch das netzweite Aufatmen hielt sich in Grenzen. Denn nachdem Serverausfälle in Hamburg und Hannover die MobilCom-Technik dazu zwang, ganz Norddeutschland via Berlin zu routen, rutschten die Übertragungsgeschwindigkeiten gnadenlos in den Keller. In den ersten Januartagen ging es dann teilweise wieder bergauf - ein Effekt, der unter Umständen auch darauf zurückzuführen war, daß nur wenige Teilnehmer online gehen konnten.

Am 7.1. kam es jedoch kurz nach dem allabendlichen Startschuß um 19.00 Uhr zum bislang größten Desaster in der noch kurzen Flatrate-Geschichte. Außer Frankfurt und Köln ging bundesweit bei MobilCom gar nichts mehr. Zwar nahmen die MobilCom-Modemserver weiterhin Gespräche an - doch ins Internet kam außer den glücklichen Frankfurtern und Kölnern niemand mehr.

Und auch von einem potentiellen Sicherheitsrisiko gilt es zu berichten:
Da MobilCom grundsätzlich jede Seite zwischenspeichert, bekommt der Surfer, der danach auf die Seite zugreift, unter Umständen auch passwortgeschützte Seiten zu sehen, ohne ein Passwort eingeben zu müssen.

Kommentar:
Viele Surfer werden sich gesagt haben: 77 DM - da mach ich mit. Doch mittlerweile fragen sich eben diese "early birds", ob sie nicht unfreiwillig Versuchskaninchen oder Betatester geworden sind. Sicherlich wurde von MobilCom der Andrang unterschätzt - doch eine bessere Informationspolitik, eine Hotline, die auch wirklich hilft wenn's brennt und eine Website, die über Anmeldestatus, Netzwerkstörungen und andere Probleme informiert, würden sicherlich helfen, Frustration, Ärger und Wut auf beiden Seiten zu verhindern.

Gute Informationen zu Mobilcoms 77-DM-Angebot und Kontakt zu anderen Freenet-Surfern gibt es unter http://www.flatrate.de .


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bibliotheksservice-Zentrum Baden-Württemberg (BSZ), Konstanz
  2. Daimler AG, Leinfelden-Echterdingen
  3. SSI Schäfer IT Solutions GmbH, Oberviechtach bei Weiden
  4. Karl Dungs GmbH & Co. KG, Urbach bei Stuttgart


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Hacksaw Ridge, Lion, Snowden, Lone Survivor, London Has Fallen, Homefront)
  2. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  3. 27,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       

  1. Unternehmen

    1&1 Versatel bietet Gigabit für Frankfurt

  2. Microsoft

    Xbox One emuliert 13 Xbox-Klassiker

  3. DMT Bonding

    Telekom probiert 1 GBit/s ohne Glasfaser aus

  4. Telekom-Software

    Cisco kauft Broadsoft für knapp 2 Milliarden US-Dollar

  5. Pubg

    Die blaue Zone verursacht künftig viel mehr Schaden

  6. FSFE

    "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

  7. Code-Audit

    Kaspersky wirbt mit Transparenzinitiative um Vertrauen

  8. iOS 11+1+2=23

    Apple-Taschenrechner versagt bei Kopfrechenaufgaben

  9. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  10. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Essential Phone im Test: Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
Essential Phone im Test
Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem
  1. Teardown Das Essential Phone ist praktisch nicht zu reparieren
  2. Smartphone Essential Phone kommt mit zwei Monaten Verspätung
  3. Andy Rubin Essential gewinnt 300 Millionen US-Dollar Investorengelder

Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test: Google fehlt der Mut
Pixel 2 und Pixel 2 XL im Test
Google fehlt der Mut
  1. Pixel Visual Core Googles eigener ISP macht HDR+ schneller
  2. Smartphones Googles Pixel 2 ist in Deutschland besonders teuer
  3. Pixel 2 und Pixel 2 XL im Hands on Googles neue Smartphone-Oberklasse überzeugt

Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

  1. Ihr rechnet einfach falsch

    Sea | 04:45

  2. Re: HA HA, Reactive, Non-blocking am A****

    Dungeon Master | 03:49

  3. Re: Zu schnell eingegeben!?

    My1 | 03:43

  4. Re: Sind immer die selben Probleme

    Dino13 | 02:37

  5. Re: NSA rät ab => muss gut sein

    Apfelbrot | 01:50


  1. 18:46

  2. 17:54

  3. 17:38

  4. 16:38

  5. 16:28

  6. 15:53

  7. 15:38

  8. 15:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel