Abo
  • Services:
Anzeige

Defekte und gelöschte Daten wiederherstellen

Anzeige

Holt alles wieder
Holt alles wieder
Jedem von uns ist es schon einmal passiert. Ein Knopfdruck - und eine Datei wurde unbeabsichtigt gelöscht. Kein Problem für diejenigen, die im Windows-Papierkorb die Reste davon finden und wiederherstellen können.

Aber auch Programmabstürze und andere Mißliebigkeiten sorgen für unfreiwilligen Datenverlust. Gut, wenn man ein Programm hat, das auch vermeintlich unwiederbringbare Daten zurückholt. Ein solches wurde jetzt von der Firma PowerQuest, die für den Festplatten-Partitionierer PartitionMagic bekannt ist, entwickelt.

Passenderweise Lost & Found genannt, verspricht es, selbst beschädigte Dateien wiederherzustellen. "Lost & Found vermeidet zerstörerische Schreibzugriffe während der Reparaturphase und verhindert somit, daß Daten überschrieben werden", erklärt Scott Flinders, Produktmanager bei Powerquest.

Der eigentliche Restaurationsprozeß besteht aus drei Abschnitten:

Zuerst wird die betroffene Festplatte ausgewählt. Nach dem Auslesen und der Analyse dieses Datenträgers werden die beschädigten bzw. gelöschten Dateien angezeigt. Der Anwender kann dann die wiederherstellungswürdigen auswählen und auf einem anderen Medium, wie beispielsweise einer anderen Festplatte, Diskette, Zipdrive oder CD-RW speichern.

Im Gegensatz zu anderen Recovery-Programmen muß Lost & Found nicht vorher auf der Platte installiert worden sein, um funktionsgerecht zu arbeiten, sondern muß erst im Ernstfall gestartet werden - sogar von einer Diskette aus. Es werden sowohl IDE als auch SCSI Geräte unterstützt. Auch der Inhalt defekter Floppy-Disks kann repariert werden. Lost & Found arbeitet sowohl mit FAT16 als auch FAT32 Partitionen. Das Programm wird ungefähr DM 120 kosten und demnächst auch in Deutschland erscheinen.

Kommentar:
Der Leistungsumfang des Programms ist bislang einmalig - sollte aber auch zum Nachdenken anregen: Wer bislang glaubte, Daten seien gelöscht, sobald sie aus dem Papierkorb verschwunden sind, hat sich geirrt. Sicher geht nur derjenige, der die Festplatte bzw. die zu vernichtenden Dateien mit anderen Daten überschreibt.

Das nur ca. 730 Kb kleine Programm Shredder95 übernimmt diesen Job. In unserem Test vermochte auch Lost & Found die von Shredder95 mit sinnlosem Einsen- und Nullengewirr überschriebenen Daten nicht mehr wiederherzustellen.


eye home zur Startseite

Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Pilz GmbH & Co. KG, Ostfildern bei Stuttgart
  3. VSA GmbH, München
  4. ACTINEO GmbH, Köln


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Einzelne Folge für 2,99€ oder ganze Staffel für 19,99€ kaufen (Amazon Video)
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)

Folgen Sie uns
       

  1. Gesundheitskarte

    T-Systems will Konnektor bald ausliefern

  2. Galaxy Tab Active 2

    Samsungs neues Ruggedized-Tablet kommt mit S-Pen

  3. Jaxa

    Japanische Forscher finden riesige Höhle im Mond

  4. Deep Descent

    Aquanox lädt in Tiefsee-Beta

  5. Android-Apps

    Google belohnt Fehlersuche im Play Store

  6. Depublizierung

    7-Tage-Löschfrist für ARD und ZDF im Internet fällt weg

  7. Netzneutralität

    Telekom darf Auflagen zu Stream On länger prüfen

  8. Spielebranche

    Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen Pro und X erwartet

  9. Thunderobot ST-Plus im Praxistest

    Da gehe ich doch lieber wieder draußen spielen!

  10. Fahrdienst

    Alphabet investiert in Lyft



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Krack-Angriff: Kein Grund zur Panik
Krack-Angriff
Kein Grund zur Panik
  1. Neue WLAN-Treiber Intel muss WLAN und AMT-Management gegen Krack patchen
  2. Ubiquiti Amplifi und Unifi Erster Consumer-WLAN-Router wird gegen Krack gepatcht
  3. Krack WPA2 ist kaputt, aber nicht gebrochen

Flettner-Rotoren: Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
Flettner-Rotoren
Wie Schiffe mit Stahlsegeln Treibstoff sparen
  1. Hyperflight China plant superschnellen Vactrain
  2. Sea Bubbles Tragflächen-Elektroboote kommen nach Paris
  3. Honolulu Strafe für Handynutzung auf der Straße

Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

  1. Re: Asse 2.0

    Ach | 21:49

  2. Re: Wir haben hier so ein Ding in der Firma stehen...

    plutoniumsulfat | 21:48

  3. Re: Akkubrand? Ich glaube nicht..

    thinksimple | 21:48

  4. Re: Der naechste aufgekochte Zombie

    mambokurt | 21:47

  5. Re: Sehr guter Artikel. Nur 2 Tippfehler :)

    der_wahre_hannes | 21:44


  1. 18:00

  2. 17:47

  3. 16:54

  4. 16:10

  5. 15:50

  6. 15:05

  7. 14:37

  8. 12:50


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel