Diamond Rio und Xing AudioCatalyst

Artikel veröffentlicht am ,

Bald Update für Rio?
Bald Update für Rio?
Nachdem wir in unserem Bericht zur neuen Version von Xing's MP3-Kodierer AudioCatalyst vermutet hatten, daß mit dem AudioCatalyst Version 1.50 erstellte MP3-Audiodateien mit variabler Bitrate (VBR) auf Diamonds mobilen Rio PMP300 MP3-Player, ähnlich wie bei bekannten Software-Playern wie WinAMP, Probleme machen könnten, bekamen wir überraschend nähere Informationen von Diamond Deutschland zu diesem Thema.

Stellenmarkt
  1. Datenmodellierer / Data Engineer (m/w/d)
    Radeberger Gruppe KG, Frankfurt am Main
  2. Java Developer (m/w/d)
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), München, Regensburg
Detailsuche

Diamond Multimedia hat laut eigenen Angaben einige MP3-Files mit VBR problemlos auf dem Rio PMP300 wiedergeben können. Allerdings sollen dabei zwei Effekte aufgetreten sein:

  • Im Display wird als Bitrate 48 kbps angezeigt. Real ist die Bitrate jedoch deutlich höher.
  • Rio berechnet die Gesamtlänge des Songs falsch (wie auch alle mir bekannten Versionen von WinAMP und Microsofts Media Player). Zum Beispiel gibt Rio bei einem Song mit 3:40 Minuten 14:40 Minuten an (wie auch der Microsoft Player). Während des Abspielens läuft die Zeitanzeige dann entsprechend schneller, d.h. nach 3:40 Minuten zeigt das Display 14:40 an!
Der MP3-Player, der in die Rio-Software integriert ist, soll sich ähnlich wie WinAMP verhalten und außerdem mitunter Störgeräusche hinzufügen.

"Mit einem Update der Software & der Rio Firm-Ware werden wir diese Probleme beheben. Einen Termin kann ich zur Zeit noch nicht nennen", so Dirk D. Bilgram von Diamond Multimedia , Product Marketing Europe.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Elon Musk und Manchester United
Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche

Wenn Musk twittert, zittern die Anleger und nun auch Fußball-Fans. Wie sich der Milliardär endgültig ins Abseits bewegt und wie die Öffentlichkeit damit umgehen sollte.
Ein IMHO von Lennart Mühlenmeier

Elon Musk und Manchester United: Der Meme-Lord braucht die Blutgrätsche
Artikel
  1. Wheelhome Vikenze III-e: Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach
    Wheelhome Vikenze III-e
    Winziges elektrisches Wohnmobil mit Solardach

    Wheelhome hat mit dem Vikenze III-e ein elektrisches Wohnmobil für ein bis zwei Personen vorgestellt, das sich selbst dank Solarzellen mit Strom versorgt.

  2. Urteil: Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen
    Urteil
    Tesla darf den Autopilot weiterhin so nennen

    Das Assistenzsystem-Paket von Tesla darf weiterhin als Autopilot bezeichnet werden. Der Versuch, dies Tesla zu verbieten, blieb vor Gericht erfolglos.

  3. Post-Quanten-Kryptografie: Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer
    Post-Quanten-Kryptografie
    Die neuen Kryptoalgorithmen gegen Quantencomputer

    Die US-Behörde NIST standardisiert neue Public-Key-Algorithmen - um vor zukünftigen Quantencomputern sicher zu sein.
    Eine Analyse von Hanno Böck

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5 bestellbar bei Amazon & Co. • MSI Geburtstags-Rabatte • Neuer Saturn-Flyer • Game of Thrones reduziert • MindStar (MSI RTX 3070 599€) • Günstig wie nie: MSI 32" WHD 175 Hz 549€, Zotac RTX 3080 12GB 829€, Samsung SSD 1TB/2TB (PS5) 111€/199,99€ • Bester 2.000€-Gaming-PC[Werbung]
    •  /