• IT-Karriere:
  • Services:

Spieletest: Heretic 2 - läßt Tomb Raider verblassen

Artikel veröffentlicht am , cg

Heretic 2
Heretic 2
Der vierte Abkömmling der Heretic/Hexen-Serie versucht, das 3D-Action-Genre aus einem anderen Winkel zu betrachten. Wie bei Tomb Raider kann man jetzt die Aktionen seines Schützlings im wahrsten Sinne des Wortes verfolgen. Ganz nebenbei bekommt die gute Lara Croft hier noch eine Lektion in ausgezeichneter Kameraführung erteilt.

Stellenmarkt
  1. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Freital bei Dresden
  2. Bayerische Versorgungskammer, München

Nach einer schier endlosen Odyssee durch verschiedene Dimensionen erreicht der Elf Corvus mit Hilfe des Buches der Macht seine Heimat Parthoris. Nun muß er feststellen, daß die Bewohner von einer mysteriösen Seuche heimgesucht wurden, die sie zu blutrünstigen Zombies mutieren ließ. Hier beginnt auch für den Spieler die Reise. Prügelnd und zaubernd bahnt sich der Elf seinen Weg durch Städte, Verliese, Tempel und Paläste. Dabei versuchen Heerscharen von Mutanten und Fabelwesen sowie eine ganze Menge hinterhältiger Fallen einem ein vorzeitiges Ende zu bereiten.


Klick mich

Die 23 linearen Level sind mit einer ganzen Reihe von 3D-Sequenzen gespickt, die in Echtzeit von der Engine gerendert werden. So wird die Geschichte souverän weitererzählt, bis man den finsteren Magier und Verursacher der Seuche in seiner Burg stellt. Die Beobachterperspektive erweist sich dabei als wirklich erfrischend. Der Elfenkrieger und seine Gegner sind hervorragend animiert, wenn auch nicht ganz so flüssig wie Eidos' Abenteurerin. Dafür bewegt man sich mit einer actiongerechten Geschwindigkeit und für Action ist reichlich gesorgt. Dennoch kommen Rätsel und Geschichte nicht zu kurz.


Klick mich

Eine Wohltat ist auch die Auswahl der Waffen. Keine Raketenwerfer, sondern Offensiv -und Defensivzauber sowie magische Waffen sind hier an der Tagesordnung. Dabei hat man darauf geachtet, daß deren Wirkung "angemessen" ist. Die deutsche Version wurde vorsichtshalber von allen Bluteffekten befreit. Doch mit einer kleinen Änderung läßt sich der ursprüngliche Zustand leicht wieder herstellen (Nur für Erwachsene!).

Trotz der mittelalterlichen Kulisse kommt Heretic 2 überraschend farbenfroh daher. Die Waffen und Zauber lassen bei Benutzung ein kleines Feuerwerk entstehen, das optisch begeistern kann. Die beliebte Quake2 Engine von id findet auch hier Verwendung. Raven Software hat es sich allerdings nicht nehmen lassen, die Engine mit zahlreichen Spezialeffekten aufzumöbeln und so eine "hantastische" Welt zu erschaffen. Übrigens macht Heretic 2 auch auf schwächeren Rechnern noch eine gute Figur.


Klick mich

Die musikalische Begleitung rundet das mysteriöse Ambiente ab. Übers Internet oder im LAN können bis zu 32 Spieler gleichzeitig gegeneinander antreten. Obwohl sich das Anvisieren der Gegner, vor allem im Nahkampf, als etwas schwierig erwies, war der Spaßfaktor sehr hoch. Im Internet werden bereits weitere Deathmatch-Maps sowie ein Teamplay-Mod angeboten und mit Sicherheit werden noch einige folgen.

Fazit:
Heretic 2 ist überraschend abwechslungsreich und die Beobachterperspektive bringt eine Menge Spaß, vor allem wegen der gut funktionierenden Kamera. Rasante magische Action, knifflige Rätsel und eine intensive Geschichte bilden eine unterhaltsame Einheit. Eine knapp 40MB große Demo-Version des rundum gelungenen 3D-Actionspiels steht hier zum Download zur Verfügung .

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,99€
  2. 14,99€
  3. (-47%) 21,00€

Folgen Sie uns
       


Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht

Sonnenlicht spaltet Wasser: Ein Team von Helmholtz-Forschern bildet die Photosynthese technisch nach, um Wassesrtoff zu gewinnen.

Helmholtz-Forscher arbeiten am Künstlichen Blatt - Bericht Video aufrufen
    •  /