• IT-Karriere:
  • Services:

AOL erhöht das Tempo

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einem mehrmonatigen Betatest hat nun auch AOL den neuen Übertragungsstandard V.90 bundesweit freigegeben: Ab sofort unterstützen alle 220 deutschen Einwahlknoten den Standard, der Übertragungsraten bis zu 56 Kbit pro Sekunde erlaubt. Darüber hinaus hat AOL auch die Leitungskapazitäten über den Atlantik erweitert, auf 250 Megabit.

Stellenmarkt
  1. Soluvia IT-Services GmbH, Mannheim
  2. ING DiBA, Frankfurt am Main

Ebenfalls neu ist die Einführung des AOL Instant Messengers, der jetzt allen Internet-Nutzern zur Verfügung steht. Nach der Übernahme von Mirabilis, die mit ICQ eine entsprechende Software für das Internet schon seit einiger Zeit bereitstellen, war die Einführung des Instant Messengers für alle Internet Nutzer nur ein Frage der Zeit. Allerdings läßt sich ICQ ebenfalls über AOL nutzen.

AOL-Nutzern steht die Software in AOL zum Download zur Verfügung oder findet sich "fast überall" auf den AOL CD's.

Kommentar:
Für bandbreitenhungrige Anwendungen im Internet steht mit den 56K-Modems nun auch bei AOL ausreichend Kapazität zur Verfügung - anstatt jedoch ständig die Transatlantikkapazitäten zu erhöhen, sollte AOL Deutschland vielleicht lieber endlich an innerdeutschen Internet-Austauschknotenpunkten wie dem DE-CIX teilnehmen. Das würde der Gesamtperformance des Dienstes für die deutschen Benutzer sicherlich noch mehr zugute kommen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-30%) 41,99€
  2. ab 1€
  3. (-95%) 0,75€
  4. 39,99€ (Release: 25. Juni)

Folgen Sie uns
       


Macbook Air (2020) - Test

Endlich streicht Apple die fehlerhafte Butterfly auch beim Macbook Air. Im Test sind allerdings einige andere Mängel noch vorhanden.

Macbook Air (2020) - Test Video aufrufen
    •  /