Sonys neues 200 MB HiFD Laufwerk im Test

Artikel veröffentlicht am ,

Im Test: Die externe Version
Im Test: Die externe Version
Die herkömmliche 3,5" Diskette ist zwar immer noch nicht von modernen Computern wegzudenken, aber längst reicht ihre Speicherkapazität nicht mehr aus, um umfangreiche Daten zwischen Rechnern auszutauschen. Von Sony, dem Erfinder der 3,5"Floppy Laufwerke und Fujifilm, wurde ein Nachfolger entwickelt, der den Namen HiFD (High Capacity Floppy Disk) trägt.

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuer für IT-Verfahren und Systeme (1st Level und 2nd Level Support) (m/w/d)
    Bundesnachrichtendienst, Berlin
  2. Business Solution Architect (w/m/d) für Digitalisierung
    Wacker Chemie AG, Burghausen
Detailsuche

Zunächst gibt es das Gerät nur in einer externen Version, die an den Parallelport angeschlossen wird. Wir haben ein Gerät aus Großbritannien erhalten, in Deutschland ist das Gerät erst Anfang nächsten Jahres zu erhalten.


200 MB auf einer Floppy

Die Medien fassen 192 MB (Sony gibt 200 MB an) und können auch traditionelle 1,44 MB Disketten lesen, beschreiben und formatieren - ein erster Vorteil gegenüber dem größten Konkurrenten, dem Iomega ZipDrive. Beim Betrachten der neuen HiF-Disketten fällt sofort der neue Verschlußmechanismus auf, der die Magnetscheibe besser schützen soll. Dadurch kann man auch sofort erkennen, welchen Diskettentyp man in der Hand hat.

Damit man HiFD Medien nicht in normale Laufwerke einlegt, sind sie in der Mitte dicker.

Die Installation der Software und die Erkennung des Laufwerks funktionierten schnell und ohne Probleme.

Bei längere Nutzung fällt einem das Fehlen eines Ausschalters schmerzlich auf. Wie beim Iomega ZipDrive verbraucht das Netzteil also munter Strom, auch wenn das Laufwerk nicht angesprochen wird.

Das Laufwerk ist nicht besonders laut - auch wenn es mit 3600 U/Min läuft. Im Gegensatz zu normalen Laufwerken wird auf die neuen Medien berührungslos zugegriffen - die alten werden konventionell ausgelesen.

Das Nadelöhr Parallelport sorgt für mäßige Übertragungsraten - mehr als 650 KB/s sind nicht drin. Traditionelle Disketten werden leider mit normaler Geschwindigkeit gelesen - auch wenn Sony doppelt so schnelle Diskettenlaufwerke in den Digitalkameras einsetzt. Für diese würde sich die HiFD nebenbei bemerkt hervorragend eignen.

Prototyp: Interne Version
Prototyp: Interne Version
Man sollte deshalb auf die interne IDE-Version warten, die nach Angaben von Sony eine max. Transferrate von 3.6 MB/sec erreicht und Anfang des Jahres an OEMs ausgeliefert wird.

In Großbritannien kostet das Laufwerk ca. 150 Pfund. Die Medien sind im Dreierpack für 40 Pfund erhältlich. Die deutschen Preise liegen noch nicht fest.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Software
Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise

Teslas Autos haben viel Elektronik an Bord, doch die Chipkrise scheint dem Unternehmen nichts anzuhaben. Elon Musk verrät, wie das geschafft wurde.

Software: Elon Musk verrät Teslas Tricks zur Bewältigung der Chipkrise
Artikel
  1. Sexismus: Mitarbeiter von Blizzard wenden sich gegen Management
    Sexismus
    Mitarbeiter von Blizzard wenden sich gegen Management

    Der Konflikt bei Activision Blizzard eskaliert, die Arbeit an World of Warcraft soll weitgehend eingestellt sein.

  2. Messenger: Signal hat falsche Bilder an Kontakte gesendet
    Messenger
    Signal hat falsche Bilder an Kontakte gesendet

    Die Signal-Entwickler haben nach 6 Monaten einen Bug behoben, durch welchen unter Android zusätzliche Bilder an Kontakte gesendet wurden.

  3. Monitore von Samsung deutlich reduziert bei Amazon
     
    Monitore von Samsung deutlich reduziert bei Amazon

    Derzeit finden sich bei Amazon viele interessante Deals. Neben Samsung-Monitoren sind dies weitere Monitore, ein Tablet und mehr.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Crucial Ballistix 16GB Kit 3200MHz 66,66€ • PCGH-Gaming-PCs stark reduziert (u. a. PC mit RTX 3060 & Ryzen 5 5600X 1.400€) • Samsung 27" Curved FHD 240Hz 239,90€ • OnePlus Nord CE 5G 128GB 299,49€ • Microsoft Flight Simulator Xbox Series X 69,99€ • 3 für 2 Spiele bei MM [Werbung]
    •  /