Spieletest: "Skullcaps" - Strategiespiel für Jüngere

Artikel veröffentlicht am , av

Ein Skullie
Ein Skullie
Skullcaps von Creative Edge und Ubi Soft ist ein Strategiespiel für Kinder ohne realistisches Kriegswerkzeug, wilde Schießereien oder Blut. Dennoch wird dem Gegner mit viel Witz und Strategie der Garaus gemacht.

Stellenmarkt
  1. UX Designer / Interaction Designer (w/m/d)
    ING Deutschland, Frankfurt am Main
  2. Naturwissenschaftler als Softwareentwickler (m/w/d) Bereich Softwaretestautomatisierung
    andagon people GmbH, Hamburg
Detailsuche


Die Story ist schnell erzählt: Es geht um Fisch. Die Skullies lieben ihn, aber die behaarten Hairies auch. Der Spieler hat dabei die Aufgabe, den Skullies Berufe zu geben und damit ihr Wachstum zu lenken. Damit es nicht zu kompliziert wird, gibt es nur vier Berufe. Zum einen Baumeister und Arbeiter, die Gebäude bauen, in Stand halten und die Umgebung verändern. Zum anderen Forscher und Soldaten, die natürlich dazu da sind, die 100 Erfindungen zu ersinnen bzw. den Hairies die Leviten zu lesen. Letzteres meistens durch einen gekonnten Seitwärts-Schwinger.

Die Häuser der Skullies können in drei Kategorien weiterentwickelt werden. Im Forscherhaus wird besonders gut geforscht, wenn Gegenstände oder Tiere aus der Umgebung hineingeworfen werden. So kann aus einem Karnickel die 'Vermehrte Fruchtbarkeit' entstehen. In Soldatenhäusern werden besonders gute Soldaten gebildet und im Aufzuchtshaus vermehren sich die Skullies ganz vorzüglich.


Screenshot (Klick mich)

Ohne Energie läuft aber nichts! Deshalb sammelt jede Berufsgruppe außerhalb der Häuser die für sich eigene Energie, damit ihre Kollegen im Haus ihren eigentlichen Beschäftigungen nachgehen können. Die frei herumlaufenden Skullies haben zusätzlich die Aufgabe Fallen aufzustellen, Häuser zu bauen oder zu kämpfen. Das ist Arbeitsteilung...

Golem Karrierewelt
  1. Angular für Einsteiger: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.09.2022, Virtuell
  2. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Kein Handbuch in der Verpackung? Das verwunderte im ersten Augenblick doch sehr, aber die Handhabung des Spiels ist wirklich einfach und die 10 Einführungslevel reichen aus, um den Spieler für die folgenden 40 Level vorzubereiten.

Ohne Altersbeschränkung heißt aber nicht, daß es nur ein Spiel für Kinder ist, auch Erwachsene (optional mit Kindern) können an den kleinen Wuselwesen gefallen finden. Der Multiplayermodus mit bis zu 4 Spielern macht Skullcaps wirklich zu einem Spiel für die ganze Familie.

Fazit:
Die Cartoon-Grafik und die leichte Bedienung kann wirklich als kindgerecht bezeichnet werden, auch wenn einige Hairies in Flammen aufgehen und so ihr heiß ersehntes Ende finden - sie haben immerhin als Schmetterling ein Nachleben. Also wenn es zu Weihnachten unbedingt ein Computerspiel sein soll, dann kann Skullcaps, in Deutschland von Ubi Soft vertrieben, durchaus empfohlen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Eichrechtsverstoß
Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal

Teslas Supercharger in Deutschland sind wie viele andere Ladesäulen nicht gesetzeskonform. Der Staat lässt die Anbieter gewähren.

Eichrechtsverstoß: Tesla betreibt gut 1.800 Supercharger in Deutschland illegal
Artikel
  1. Bitblaze Titan samt Baikal-M: Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig
    Bitblaze Titan samt Baikal-M
    Russischer Laptop mit russischem Chip ist fast fertig

    Ein 15-Zöller mit ARM-Prozessor: Der Bitblaze Titan soll sich für Office und Youtube eignen, die Akkulaufzeit aber ist fast schon miserabel.

  2. Garmin Edge Explore 2 im Test: Fahrradnavigation als verkehrsberuhigtes Abenteuer
    Garmin Edge Explore 2 im Test
    Fahrradnavigation als verkehrsberuhigtes Abenteuer

    Tour mit wenig Autos gesucht? Das Fahrrad-Navigationsgerät Garmin Edge Explore 2 kann uns das verschaffen - mit teils unerwarteten Folgen.
    Ein Test von Peter Steinlechner

  3. Maschinelles Lernen und Autounfälle: Es muss nicht immer Deep Learning sein
    Maschinelles Lernen und Autounfälle
    Es muss nicht immer Deep Learning sein

    Nicht nur das autonome Fahren, sondern auch die Fahrzeugsicherheit könnte von KI profitieren - nur ist Deep Learning nicht unbedingt der richtige Ansatz dafür.
    Von Andreas Meier

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: Palit RTX 3080 Ti 1.099€, Samsung SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,99€, Samsung Neo QLED TV (2022) 50" 1.139€, AVM Fritz-Box • Asus: Bis 840€ Cashback • MindStar (MSI RTX 3090 Ti 1.299€, AMD Ryzen 7 5800X 288€) • Microsoft Controller (Xbox&PC) 48,99€ [Werbung]
    •  /