Apple Entwickler-Programm für Studenten

Artikel veröffentlicht am ,

Mit einem neu ins Leben gerufenen "Apple Developer Connection Program" (ADC) bietet Apple nun Studenten "attraktive Möglichkeiten" zur Entwicklung von Hard- und Software für den Macintosh an. Mit dem Programm sollen Studierende einen einfachen und kostengünstigen Zugang zu technischen Ressourcen für die Entwicklung von Macintosh-Produkten erhalten.

Stellenmarkt
  1. Junior Software Engineer (gn*) Shop Floor Automation
    Siltronic AG, Burghausen, Freiberg
  2. SAP Berechtigungs / Basis Spezialist / Berater / Adminstrator (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Hamburg
Detailsuche

Clent Richardson, Vice President of Worldwide Developer Relations bei Apple, dazu: "Mit dem neuen Programm spricht Apple erstmals gezielt jene angehenden Software- und Hardware-Ingenieure an, die derzeit noch an den Hochschulen ihre Fähigkeiten erproben und weiterbilden. Diese Generation heute schon in der Macintosh-Entwicklergemeinschaft willkommen zu heißen und zu fördern, garantiert auch künftig die kontinuierliche Innovation der Macintosh-Plattform."

Die Teilnehmer des Programms erhalten laut Apple ein Studenten-Orientierungs-Kit samt CD-ROM. Darauf befindet sich alle notwendigen Entwicklungstools einschließlich einer Vollversion von CodeWarrior Academic für Java von Metrowerks sowie den Macintosh Programmers Workshop von Apple und einige Demoversionen von Entwicklungstools.

Zu den Vorteilen des Programms sollen die automatische Aufnahme in den speziell für die Studenten eingerichteten Verteiler der Apple Developer Connection, Rabatte für die Teilnahme an Entwickler-Veranstaltungen wie der jährlichen Worldwide Developers Conference (WWDC) von Apple sowie spezielle Vorteile beim Erwerb von Entwickler-Materialien von Apple und Drittanbietern wie etwa dem MacTech-Magazin (http://www.mactech.com/).

Ueber das Internet können sich die Studenten für das ADC-Studentenprogramm registrieren lassen. Die jährliche Teilnahmegebuehr beträgt 99 US-Dollar (etwa 180 DM). Alle Studenten, die sich noch vor dem 31. Januar 1999 einschreiben, erhalten 10 US-Dollar Rabatt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Opel Mokka-e im Praxistest
Reichweitenangst kickt mehr als Koffein

Ist ein Kompakt-SUV wie Opel Mokka-e für den Urlaub geeignet? Im Praxistest war nicht der kleine Akku das eigentliche Problem.
Ein Test von Friedhelm Greis

Opel Mokka-e im Praxistest: Reichweitenangst kickt mehr als Koffein
Artikel
  1. Hybridkonsole: Absatz der Nintendo Switch bricht ein
    Hybridkonsole
    Absatz der Nintendo Switch bricht ein

    Minus 21,7 Prozent: Nintendo verkauft wesentlich weniger Switch als im Vorjahr. Auch bei den Spielen gibt es einen Rückgang.

  2. Galactic Starcruiser: Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel
    Galactic Starcruiser
    Disney eröffnet immersives (und teures) Star-Wars-Hotel

    Wer schon immer zwei Tage lang wie in einem Star-Wars-Abenteuer leben wollte, bekommt ab dem Frühjahr 2022 die Chance dazu - das nötige Kleingeld vorausgesetzt.

  3. Nest: Google stellt neue Kameras und Türklingel vor
    Nest
    Google stellt neue Kameras und Türklingel vor

    Die neue Nest-Außenkamera und -Türklingel lassen sich auch per Akku betreiben. Vor irrtümlichen Benachrichtigungen sollen Algorithmen schützen.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Fire TV Stick 4K Ultra HD 29,99€, Echo Dot 3. Gen. 24,99€ • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 154,65€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Media Markt Breaking Deals [Werbung]
    •  /