Ortsgespräche zum Pauschalpreis von debitel

Artikel veröffentlicht am ,

Nach einem Bericht von Sat 1 plant debitel ab nächstem Jahr Ortsgespräche kostenlos mit einer erhöhten Grundgebühr anzubieten. Kunden könnten dann beliebig lange im Ortsnetz telefonieren oder auch im Internet surfen.

Stellenmarkt
  1. Referent (m/w/d) Prozess- / Organisationsentwicklung
    KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienstleistungen, Essen
  2. Architect (m/f/d) for Test Automation
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, München, Erlangen, Berlin
Detailsuche

Die Hotline von debitel bestätigte uns gegenüber zwar, daß etwas in dieser Richtung für 1999 geplant sein, konnte aber kein Details nennen. Eine Stellungnahme von Verantwortlichen des Unternehmens war bisher leider nicht zu bekommen.

Kommentar:
Entsprechende Preismodelle, wie sie in den USA gang und gäbe sind, werden in Deutschland zwar schon seit längerer Zeit diskutiert, konkrete bundesweite Angebote gibt es bisher jedoch nicht. Während die Deutsche Telekom ein solches Preismodell immer wieder als unwirtschaftlich bezeichnet und daher ablehnt, kursieren immer wieder Gerüchte, der ein oder andere Anbieter würde solche Pauschalangebote planen. Bisher hat die noch immer ausstehende endgültige Entscheidung der RegTP einen wirklichen Wettbewerb im Ortsbereich verhindert.

Experten vermuten allerdings, daß debitel zumindest am Anfang kaum dem Kundenansturm Herr werden kann, der besonders aus telekomgebeutelten Internet-Powerusern bestehen wird.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Einsparverordnungen
So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen

Reduzierte Raumtemperaturen und ungeheizte Swimmingpools: Die Regierung fordert eine "natioale Kraftanstrengung" wegen des Gasmangels.

Einsparverordnungen: So sollen Verwaltung, Bürger und Firmen Energie sparen
Artikel
  1. Bildverkleinern in C#: Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien
    Bildverkleinern in C#
    Eine Windows-App zur Verkleinerung von Bilddateien

    Wir zeigen mit Visual Studio, wie Drag-&-Drop funktioniert, klären, ob unter Windows runde Fenster möglich sind, und prüfen, wie aufwendig eine mehrsprachige Bedienungsoberfläche ist (ziemlich).
    Eine Anleitung von Michael Bröde

  2. Web Components mit StencilJS: Mehr Klarheit im Frontend
    Web Components mit StencilJS
    Mehr Klarheit im Frontend

    Je mehr UI/UX in Anwendungen vorkommt, desto mehr Unordnung gibt es im Frontend. StencilJS zeigt, wie man verschiedene Frameworks mit Web Components zusammenbringt.
    Eine Anleitung von Martin Reinhardt

  3. Geheimgespräche: Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen
    Geheimgespräche
    Apple wollte angeblich Anteil an Facebooks Werbeeinnahmen

    Apples höherer Datenschutz macht Facebook inzwischen das Leben schwer. Zuvor soll es geheime Gespräche über eine Umsatzbeteiligung gegeben haben.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG 38WN95C-W (UWQHD+, 144 Hz) 933,35€ • Sharkoon Light² 180 22,99€ • HyperX Cloud Flight 44€ • BenQ Mobiuz EX3410R 499€ • MindStar (u. a. AMD Ryzen 5 5600X 169€, Intel Core i5-12400F 179€ und XFX RX 6800 XT 699€) • Weekend Sale bei Alternate (u. a. AKRacing Master PRO 353,99€) [Werbung]
    •  /