Schweizer Firma entwickelt Internet-Satellit

Artikel veröffentlicht am ,

Eine Schweizer Firma mit dem treffenden Namen "The Fantastic Corporation" http://www.fantastic.ch/ hat vor wenigen Tagen einen Vertrag mit dem US-Satellitenhersteller Loral Space & Communications abgeschlossen, mit dem Ziel, ein Satellitennetzwerk aufzubauen, das einen drahtlosen und breitbandigen Internetzugang ermöglichen soll. Mit einer ganzen Armada von Satelliten sollen Geschwindigkeiten im Megabytebereich erreicht werden.

Stellenmarkt
  1. Senior Projektleiter (m/w/d) für automotive HPC-Lösungen
    Elektrobit Automotive GmbH, Braunschweig, Ingolstadt, Ulm, Erlangen
  2. IT Application Manager*in / Financial Data Manager*in (m/w/d)
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
Detailsuche

Der Vorstandsvorsitzende von Fantastic Corporation, Peter Ohnemus, kündigte als erste Kunden bereits die Nachrichtenagenturen Reuters und Dow Jones an.

Unter anderem sollen aber auch Automobilhersteller und Pharmaunternehmen bereits Interesse bekundet haben.

Kunden benötigen neben einer Satellitenschüssel eine Set-Top-Box für die Signalkonvertierung. Kunden werden pro Monat ungefähr US$ 10 für den Zugang zahlen müssen. Pay-per-View Inhalte und der Verkauf von digitalisiertem Audio- und Videomaterial soll ebenfalls möglich sein. Die Träume der Fantastic Corporation gehen aber noch weiter.

Golem Karrierewelt
  1. Advanced Python – Fortgeschrittene Programmierthemen: virtueller Drei-Tage-Workshop
    23.-25.01.2023, Virtuell
  2. ITIL 4® Foundation: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    11./12.08.2022, virtuell
Weitere IT-Trainings

Sie wollen intelligente Endgeräte mit Internetadressen ausstatten, und damit beispielsweise die Unterhaltungsgeräte im Haushalt für den Empfang der Inhalte auszurüsten.

"Wir glauben nicht an die PC-TV Verschmelzung sondern an Unterhaltungsgeräte, die über breitbandige und drahtlose Dienste angebunden sind", so Peter Ohnemus.

Zunächst wird die Firma auf dem US-amerikanischen Markt operieren. Das wird allerdings noch einige Zeit dauern, da beispielsweise noch kein Standard für Set-Top-Boxen geschaffen wurde, der Drittherstellern ermöglicht, kompatible Geräte zu entwickeln.

Deshalb werde man sich zuerst an Firmen und Organisationen wenden, um Business-TV Anwendungen anzubieten.

Marktbeobachter bemängeln die zur Zeit noch nicht ausreichende Finanzkraft des Unternehmens und fehlenden Kooperationen mit US-Hardwareherstellern, Providern und Kabelgesellschaften.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Geplante Obsoleszenz
Epson schaltet Drucker wegen voller Schwämme ab

Die Drucker funktionieren noch tadellos, ein angebliches Risiko durch volle Tintenschwämme ist für Epson aber Grund, die Geräte zu deaktivieren.

Geplante Obsoleszenz: Epson schaltet Drucker wegen voller Schwämme ab
Artikel
  1. Gegen Spotify und Co.: Legalisiert das Filesharing!
    Gegen Spotify und Co.
    Legalisiert das Filesharing!

    Die Subkultur des illegalen Filesharing ist der letzte Atemzug des nichtkommerziellen Internets. Warum es legalisiert werden sollte.
    Ein Essay von Lennart Mühlenmeier

  2. Vodafone: Mobilfunkmast wegen unbezahlter Rechnung abgeschaltet
    Vodafone
    Mobilfunkmast wegen unbezahlter Rechnung abgeschaltet

    Vodafone-Kunden in Baden-Württemberg waren mehrere Tage ohne Internet. Der Anbieter hatte eine Stromrechnung nicht gezahlt.

  3. Microsoft Loop: Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos
    Microsoft Loop
    Riesenkonzept mit Riesenchance auf Riesenchaos

    Sehr unauffällig rollt Microsoft seine neue Technik Loop für die Onlinezusammenarbeit aus. Admins sollten sie jetzt schon auf dem Schirm haben, denn sie ist vielversprechend, erfordert aber viel Eindenken. Wir erklären sie im Detail.
    Von Mathias Küfner

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (Gainward RTX 3070 559€, ASRock RX 6800 639€) • WD Black SSD 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Alternate (DeepCool Wakü 114,90€, PC-Netzteil 79,90€) • be quiet! Deals • SSV bei Saturn (u. a. WD_BLACK SN850 1TB 119€) Gamesplant Summer Sale [Werbung]
    •  /