Abo
  • IT-Karriere:

Zauberhaft: Voodoo2 für Apple iMac

Artikel veröffentlicht am ,

Obwohl Apple den iMac vor allem als Multimedia-Computer in den Medien beworben hat, fehlte ihm doch - zumindest in der ersten Generation - die vor allem im Unterhaltungsbereich immer wichtiger werdende 3D-Beschleungigung auf der integrierten Grafikhardware. Zwar bietet die neuere Version des "heimlich" verbesserten iMac schon 6 anstatt nur 4 MB Grafikspeicher und einen besseren ATI-Grafikchip, der auch 3D-Beschleunigung bietet, aber in einen Geschwindigkeitsrausch verfällt der iMac-Spielefan damit noch lange nicht.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. Rational AG, Landsberg am Lech

Der texanische Mac-Hardwarehersteller Micro Conversions verspricht dem nun ein Ende zu machen und seine Game-Wizard-Karte auch für iMac auf den Markt zu bringen. Die Game Wizard basiert auf dem Voodoo2-Chipsatz von 3dfx, der zu den derzeit leistungsfähigsten 3D-Beschleunigern für PCs und Macs gehört. Damit eröffnet sich nun also auch für den iMac-Besitzer die Welt der 3D-Spiele.

Im Gegensatz zur schon erhältlichen PCI-Version der Game Wizard, die leider im iMac nicht aufgrund des fehlenden PCI-Steckplatzes eingesetzt werden kann, ist die iMac-Version für den Mezzanine-Steckplatz gedacht. Der einzelne Steckplatz ist der inoffizielle Erweiterungssteckplatz des iMac, es handelt sich dabei um einen modifizierten Apple PCI-Steckplatz, der nur im iMac zu finden ist.

Die Game Wizard (VP-GW8M-IM) 3D-Beschleunigerkarte für iMac soll ab Januar 1999 für knapp 200,- US-Dollar auf den Markt kommen, ausgestattet mit 8 MB Speicher. Eine 12-MB-Version gibt es nur für den PCI-Bus.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-78%) 7,77€
  2. 38,99€
  3. 12,49€
  4. 2,99€

Folgen Sie uns
       


Motorola One Vision - Hands on

Das zweite Android-One-Smartphone von Motorola heißt One Vision. Es hat eine 48-Megapixel-Kamera von Samsung, die vor allem auf gute Aufnahmen bei schwachem Licht optimiert wurde. Das Smartphone mit dem 7:3-Display kommt Ende Mai 2019 für 300 Euro auf den Markt.

Motorola One Vision - Hands on Video aufrufen
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus 7 Der Nachfolger des Oneplus 6t kostet 560 Euro
  2. Android 9 Oneplus startet Pie-Beta für Oneplus 3 und 3T
  3. MWC 2019 Oneplus will Prototyp eines 5G-Smartphones zeigen

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
  2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
  3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    •  /