Otelo reagiert auf Preissenkung der Telekom

Artikel veröffentlicht am ,

Das Preiskarusell dreht sich - und da möchte der hoffnungsvolle Aspirant Otelo nicht abseits stehen.

Stellenmarkt
  1. Prozessmanager*innen Digitale Transformation
    Deutsche Bundesbank, Frankfurt am Main
  2. SAP FI/CO Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
Detailsuche

Ausgelöst durch die Tarifsenkung der Telekom und seiner Mitbewerber Arcor und Interoute (Golem berichtete) kündigte nun das Düsseldorfer Telekommunikationsunternehmen Otelo eine Preissenkung zum 1. Februar 1999 an. Nach Unternehmensangaben können Otelo-Kunden dann um bis zu 61 Prozent billiger telefonieren. Wie die Telekom will auch Otelo seine Tarifstruktur ändern - offenbar haben die Kunden die teilweise komplizierten Regelungen um Mindestumsätze, gesprächsunabhängige Gebühren und ähnliches nicht verstanden.

Bundesweit kosten Call -by Call Gespräche (01011) tagsüber von 8 bis 18 Uhr 20 Pfennig pro Minute und in der sonstigen Zeit und am Wochenende 9,5 Pfennig pro Minute. Leider erfolgt die Abrechnung in ungünstigen Minutentakt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Crucial P5 Plus (SSD) im Test: Spät und spitze
    Crucial P5 Plus (SSD) im Test
    Spät und spitze

    Crucial hat sich lange Zeit gelassen, eine NVMe-SSD mit PCIe Gen4 zu veröffentlichen. Die P5 Plus überzeugt dafür durchgehend.
    Ein Test von Marc Sauter

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /