Microsoft Office 2000 mit Registrierungszwang?

Artikel veröffentlicht am ,

Die neue Version des Officepaketes soll mit einem Mechanismus ausgestattet sein, die nur 50 Starts der Software erlaubt, wenn man sich nicht bei Microsoft registriert.

Stellenmarkt
  1. Agiler Inhouse Java Softwerker (m/w/d)
    PROSOZ Herten GmbH, Herten
  2. System Developer Inhouse (m/w/d)
    AUSY Technologies Germany AG, München
Detailsuche

Nach Informationen des amerikanischen Informationsdienst Damar Group wird zumindest die Studentenversion von Microsoft Office 2000, die in den USA, Kanada, Australien, Neuseeland und Brasilien verkauft wird, den Registration Wizard enthalten, der verhindern soll, daß Anwender die Software nutzen, ohne sich zu registrieren. Zitiert wird der Office Produktmanager John Duncan, der als Ziel die Eindämmung von Softwarepiraterie nennt.

Office 2000 wird vermutlich in der zweiten Jahreshälfte 99 ausgeliefert und fünf verschiedenen Registrierungswege beinhalten. Neben Web- und E-Mail kann man sich auch mit einem Fax, einem Brief oder über das Telefon registrieren lassen. Man erhält daraufhin einen 15-stelligen Code, der die 50-Starts Limitierung aufhebt.

Microsoft betont, daß es sich bei dem Registrierungszwang um ein legitimes Mittel handelt, die Firma vor Einnnahmeverlusten durch Softwarepiraterie zu schützen. Sollte das Projekt erfolgreich verlaufen, würden alle Softwareprodukte mit dem Registrationsprozeß ausgestattet.

Kommentar:
Ein Fettnäpfchen steht da - und wartet nur darauf, das Microsoft hineintritt. Wer kann sich noch an das Debakel mit der Online-Registrierung von Windows 95 erinnern, die angeblich das Inhaltsverzeichnis der Festplatte an Microsoft weiterleiten sollte und illegale Kopien feststellen konnte?

Dem Argument, bei Shareware seien Start-Limitierungen gang und gäbe und niemand käme auf die Idee, darin etwas illegitimes zu sehen, sei entgegnet, daß es sich im Fall von Office 2000 um bereits bezahlte Software handelt.

Raubkopien verhindert die Registrierung dennoch nicht - welchen Schutz bietet schon eine Nummer? Findige Cracker werden zudem Wege finden, den Abfragecode aus dem Programm zu entfernen. Vermutlich ist die Registrierungsaktion viel eher zur Generierung von Adressmaterial gedacht, um anschließend die Registranten mit Werbung zu überschütten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
CDU-Sicherheitslücke
Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit

Dass eine Person, die verantwortungsvoll eine Sicherheitslücke gemeldet hat, dafür juristischen Ärger bekommt, ist fatal und schadet der IT-Sicherheit.
Ein IMHO von Hanno Böck

CDU-Sicherheitslücke: Juristische Drohungen schaden der IT-Sicherheit
Artikel
  1. Kritik der Community: Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab
    Kritik der Community
    Microsoft schaltet Kommentare unter Windows-11-Video ab

    In einem Youtube-Video verteidigt Microsoft die Bedingungen von Windows 11. Die Community ist außer sich, Kommentare werden geblockt.

  2. Connect-App: CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an
    Connect-App  
    CDU zeigt offenbar Hackerin nach Melden von Lücken an

    Nach dem Auffinden einer Lücke in einer CDU-App zeigt die Partei nun die Finderin an. Der CCC will deshalb keine Lücken mehr an die CDU melden.

  3. Datenübertragung: Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen
    Datenübertragung
    Flüssigkernfaser könnte Glasfaser ersetzen

    Schweizer Forscher haben eine Faser entwickelt, die Daten genauso gut überträgt wie eine Glasfaser, aber dieser gegenüber Vorteile hat.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Speicherwoche bei Saturn Samsung • Robas Lund DX Racer Gaming-Stuhl 153,11€ • HyperX Cloud II Gaming-Headset 59€ • Bosch Professional Werkzeuge und Messtechnik • Samsung Galaxy Vorbesteller-Aktion • Speicherwoche bei Media Markt • 60 Jahre Saturn-Aktion [Werbung]
    •  /