Hauchdünne Lautsprecher lösen das Platzproblem

Artikel veröffentlicht am ,

Einem LCD-Display ähnlich
Einem LCD-Display ähnlich
Aus den USA kommt mit dem Benwin BW2000 Flat Panel Soundsystem jetzt eine Lösung, die trotz niedrigen Preises platzsparend und optisch attraktiv ist.

Stellenmarkt
  1. Administrator Security-Operations (m/w/d)
    Universitätsklinikum Regensburg, Regensburg
  2. Informatiker/in, Informationstechniker/in, Elektrotechniker/in (w/m/d)
    DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Oberpfaffenhofen bei München
Detailsuche

Die Lautsprecher sind nur gut 2 cm dick und haben eine Oberfläche von 12,5 x 18 cm und kosten mit Subwoofer und Netzteil etwa US $ 130.

Jede Box hat eine Leistung von 3 Watt; der Subwoofer hat 6 W Leistung (RMS). Die Satelliten arbeiten in einem Frequenzbereich von 300 Hz bis 20 KHz während der Subwoofer zwischen 70 Hz und 300 Hz arbeitet. Die Soundanlage konsumiert 21 Watt.

Man kann die Boxen natürlich auch an Stereoanlagen, CD-Playern und Fernsehern betreiben.

Das große Vorteil der flachen Boxen ist neben ihrer Größe die Eliminierung des Stereodreiecks. Vielmehr kann man in einem sehr großen Bereich vor den Lautsprechern einen gut ortbaren Stereosound genießen.

Ein Nachteil: Nur der Subwoofer hat Regler für Lautstärke, Balance, Höhen und Stromversorgung. Man kann ihn deshalb nicht, wie bei anderen Satelliten-Subwoofer Kombinationen, wegstellen sondern sollte ihn in Reichweite plazieren.

Zur Zeit sind die Boxen nur bei den amerikanischen Versandhändlern PC Mall und MacMall erhältlich. Ein deutscher Distributer wurde noch nicht gefunden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /