Samsung zeigt ersten MP3 Rekorder

Artikel veröffentlicht am ,

Klein aber oho
Klein aber oho
Immer mehr Firmen entwickeln für die wachsende MP3-Fangemeinde Geräte.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator Service & Support (m/w/d) - Fokus Client Management
    Sana IT Services GmbH, Berlin, Woltersdorf
  2. Systemadministrator (w/m/d) mit Entwicklungsmöglichkeit zum DevOps Engineer (w/m/d)
    Bildbau AG Neue Medien, Berlin
Detailsuche

Das jüngste Angebot kommt vom koreanischen Hersteller Samsung Electronics , der nach eigenen Angaben den kleinsten MP3-Walkman entwickelt hat.

Das Gerät "Yepp" hat die Kreditkartenmaße von 58 x 85 x 17 mm, enthält keine beweglichen Teile und wird mit bis zu 40 MB ausgerüstet.

Insgesamt wird es zwei verschiedene Player geben: das Basismodell YP-B24 bekommt nur 24 MB Flash-Memory, während das YP-F-40 zusätzlich mit einer 16 MB Smart Media Steckkarten aufgerüstet werden kann.

Golem Karrierewelt
  1. Hands-on C# Programmierung: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    13./14.09.2022, virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    14.11.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Die eigentliche Sensation und für die Musikindustrie der Stein des Anstoßes dürfte die Fähigkeit des YP-F-40 sein, beliebige Audiosignale in das MP3 Format umzuwandeln.

Die MP3-Player besitzen ein Gehäuse aus Magnesium, eine LCD- Anzeige für Titel, Spieldauer und - sofern vorhanden - die Songtexte.

Im Lieferumfang sind neben Netzteil und Tragetasche auch ein serielles Kabel zum Datenaustausch zwischen Jepp und dem PC.

Samsung will in den Exportmärkten Geräte im Wert von US$ 30 Millionen absetzen. Bei einem voraussichtlichen Geräteendpreis von US$ 200 für das kleine Modell und US$ 400 für das große Modell wären das Stückzahlen von 75.000 bis 150.000.

Kommentar:
Marktbeobachter gehen davon aus, das bald auch andere Unterhaltungselektronik-Hersteller MP3-Geräte auf den Markt bringen werden. Vor allem auf Sony richten sich zur Zeit die Blicke: Der Konzern stellt nicht nur Hardware her, sondern ist auch einer der größten Musikkonzerne der Welt, dem es besonders daran gelegen sein dürfte, daß seine Einnahmen aus dem Musikgeschäft nicht sinken.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Autonomes Schiff
Yara muss noch viel lernen

Eigentlich sollte die Yara Birkeland schon allein fahren. Da alles aber komplexer ist als gedacht, fährt das Frachtschiff noch mit Crew, sammelt Daten und lernt.
Ein Bericht von Werner Pluta

Autonomes Schiff: Yara muss noch viel lernen
Artikel
  1. Mele Quieter 3C: Mini-PC ist passiv gekühlt und unterstützt drei Monitore
    Mele Quieter 3C
    Mini-PC ist passiv gekühlt und unterstützt drei Monitore

    Der Mele Quieter 3C ist kompakt und kommt ohne Lüfter aus. Außerdem soll er mehrere Monitore ansprechen können.

  2. Google Fonts: Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten
    Google Fonts
    Abmahnungen an Webseitenbetreiber mit Google-Schriftarten

    Nach einer Entscheidung des Landgerichts München erhalten Webseitenbetreiber mit eingebundenen Google Fonts vermehrt Abmahnungen.

  3. Gehalt in der IT-Branche: Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?
    Gehalt in der IT-Branche
    Verdienen treue Angestellte weniger als Wechsler?

    Es gibt gute Gründe, lang bei einer Firma zu bleiben. Finanziell wird diese Treue aber eher nicht belohnt, sagt ein IT-Personalberater.
    Ein Interview von Peter Ilg

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Günstig wie nie: MSI 29,5" 200 Hz 259€, LG QNED 75" 120 Hz 1.455,89€ • MindStar (XFX RX 6950 XT 999€, Gainward RTX 3070 559€) • WD Black 2TB m. Kühlkörper (PS5) 219,90€ • Gigabyte Deals • Der beste Gaming-PC für 2.000€ • Apple Week bei Media Markt • be quiet! Deals [Werbung]
    •  /