Guillemot macht den Fernseher zum Monitor

Artikel veröffentlicht am ,

Maxi Converter Deluxe
Maxi Converter Deluxe
Der MAXI Converter Deluxe wandelt das SVGA Grafiksignal des PC's in ein PAL- oder SECAM TV-Fernsehsignal um und ermöglicht es, den PC einfach an einen Fernseher oder Projektor anzuschließen und als Monitor zu "mißbrauchen". Dabei sollen die Bilder gleichzeitig auf Monitor und Fernseher dargestellt werden können. Als Einsatzgebiete nennt der Hardwarehersteller Guillemot vor allem den Unterhaltungs-, Präsentations- und Schulungsbereich.

Stellenmarkt
  1. Backend Entwickler TYPO3 (w/m/d)
    DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  2. Leitung Sachgebiet Campusnetz (w/m/d)
    Universität Konstanz, Konstanz
Detailsuche

Um eine optimale Signalqualität zu erzielen, ist das Ausgangssignal des Konverters in RGB codiert, als Anschlußmöglichkeiten werden eine SCART-Buchse für die herkömmliche Verbindung zum Fernseher oder Videorecorder und S-VHS und Composite Video für S-VHS-Recorder und andere Peripherie geboten. Alle erforderlichen Kabel werden laut Guillemot mitgeliefert.

Der MAXI Converter Deluxe soll automatisch die Refresh-Rate des SVGA-Signals erkennen und mit der Frequenz des angeschlossenen Fernsehers synchronisieren, was ein Ergebnis ein hochqualitatives, flimmerfreies Bild auch bei hohen Auflösungen zur Folge haben soll. Das Bild soll dabei stabil, scharf und gut lesbar sein, selbst wenn das Quellsignal sich in einem Bereich von 640 x 480 bis 1024 x 768 (bei 16 Millionen Farben) bewegt.

Interessant sind die Zusatzfunktionen: Helligkeit, Bildgröße und -lage können justiert werden. Außerdem können Standbilder erzeugt werden. Mit einer 2x-Zoomfunktion kann der Inhalt auf dem TV-Bildschirm zusätzlich vergrößert werden. Der MAXI Converter Deluxe wird zwischen Grafikkarte und Monitor gesteckt, benötigt keine Treiber und soll dank seiner geringen Größe auch für den Einsatz unterwegs, z.B. für Präsentationen, geeignet sein. Der Preis des Konverters, der voraussichtlich noch vor Weihnachten auf den Markt kommt, liegt bei 379,95 DM.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
DSGVO
Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe

Die Strafe gegen Amazon ist die wohl größte jemals von einer europäischen Datenschutzbehörde verhängte Summe. Die Kläger freuen sich.

DSGVO: Amazon bekommt 746 Millionen Euro Datenschutz-Strafe
Artikel
  1. Blue Origin: Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt
    Blue Origin
    Bezos-Beschwerde zu Mondlandefähre abgelehnt

    Damit Blue Origin doch noch den Auftrag für eine Mondlandefähre bekommt, hat Jeff Bezos Geld geboten und sich offiziell beschwert. Es half nichts.

  2. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".

  3. Luftsicherheit: Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint
    Luftsicherheit
    Wenn plötzlich das Foto einer Waffe auf dem iPhone erscheint

    Ein Jugendlicher hat ein Foto einer Waffe per Apples Airdrop an mehrere Flugpassagiere gesendet. Das Flugzeug wurde daraufhin evakuiert.


Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • Viewsonic XG270QG (WQHD, 165 Hz) 549,99€ • Mega-Marken-Sparen bei MediaMarkt (u. a. Razer) • Saturn: 1 Produkt zahlen, 2 erhalten • Gigabyte X570 AORUS Master 278,98€ + 30€ Cashback • Alternate (u. a. AKRacing Core EX-Wide SE 248,99€) • MMOGA (u. a. Fallout 4 GOTY 9,99€) [Werbung]
    •  /